Home>Fußball>

Kroos kündigt Rücktritt an! Dann macht der Real-Star Schluss

Fußball>

Kroos kündigt Rücktritt an! Dann macht der Real-Star Schluss

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Kroos hört auf - und enthüllt Details

Toni Kroos kündigt das Ende seiner Karriere an. Nach der EM ist Schluss für den deutschen Superstar von Real Madrid.
Toni Kroos ist von einem Sieg gegen Borussia Dortmund im Finale der Champions League überzeugt.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Toni Kroos kündigt das Ende seiner Karriere an. Nach der EM ist Schluss für den deutschen Superstar von Real Madrid.

Toni Kroos hat das Ende seiner Karriere angekündigt! Der Superstar von Real Madrid wird seine erfolgreiche Laufbahn nach der Europameisterschaft in Deutschland beenden. Das gab der 34-Jährige in seinem Podcast „Einfach mal Luppen“ bekannt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Es wurde ja viel über meine Zukunft spekuliert und ich habe auch selber viel darüber spekuliert. Und ich habe auch lange darüber nachgedacht, sehr, sehr lange darüber nachgedacht und bin jetzt in den letzten Tagen zu einer Überzeugung gekommen. Die lautet: Diese Saison, diese wunderbare Saison, die zehnte mit Real, wird auch gleichzeitig meine letzte Saison mit Real sein“, erklärte Kroos.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Er habe in der Vergangenheit schon öfter angedeutet, dass er sich ein Karriereende nur bei den Königlichen vorstellen könne: „Und wer jetzt eins und eins zusammenzählen kann, der weiß hiermit auch, dass meine letzte Saison bei Real auch gleichbedeutend damit ist, dass in diesem Sommer Schluss ist.“

Kroos erklärt seine Entscheidung

Kroos erklärte die Entscheidung ausführlich: „Jetzt ist einfach gefühlt ein Zeitpunkt, der sich irgendwie perfekt anfühlt.“ Er habe schon häufig erlebt, dass andere Spieler den richtigen Moment verpasst hätten: „Ich wollte nie das Gefühl haben, dass der Verein, die Leute drumherum das Gefühl haben, mir sagen zu müssen: So, jetzt reichts wirklich.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Auch eine Zukunft als Ergänzungsspieler sei nicht infrage gekommen: „Oder dass ich noch ein, zwei Jahre auf der Bank sitze: Ich hatte immer das Gefühl, das wäre der Karriere irgendwie nicht würdig.“ Er sei glücklich und auch ein bisschen stolz, solche Szenarien abgewendet zu haben.

Zwar werde ihm immer wieder versichert, dass er von solchen Entwicklungen meilenweit entfernt sei. Aber: „Ich will das auch gar nicht so herausfordern.“ Er könne sich ein Leben ohne den aktiven Fußball mittlerweile sehr gut vorstellen, da er sich nebenher auch schon einige Projekte aufgebaut habe. Auch wenn ihm der „Lebensmittelpunkt“ Fußball natürlich fehlen werde.

Aber man habe als Profi im Jahr „10 bis 12 Reisen“, die sich wie verlorene Tage anfühlen. An einen Abschied habe er daher schon im vergangenen Jahr gedacht.

Dankbarkeit nach schwerster Entscheidung des Lebens

Schluss bei Real, „Schluss mit Fußball. Das, und darüber sich Gedanken zu machen, ist deutlich einfacher, als es auszusprechen. Das merke ich gerade“, führte der scheidende Weltstar aus.

{ "placeholderType": "MREC" }

Er habe selten Gänsehaut, meinte der Mittelfeldspieler weiter. Doch bei der Verkündung seines baldigen Abschieds war er dennoch emotional: „Da müssen wir jetzt alle durch. Ihr da draußen, ich in erster Linie.“ Kroos sprach von der „absolut schweren Entscheidung“ seines Lebens.

In einem Instagram-Post bedankte sich Kroos zudem bei allen, die ihn auf seinem Weg begleitet hatten: „Ich möchte mich besonders bei allen bedanken, die mich mit offenem Herzen aufgenommen und mir vertraut haben. Aber vor allem möchte ich mich bei euch, liebe Madridistas (Real-Fans, Anm. d. Red.), für eure Zuneigung und eure Liebe vom ersten bis zum letzten Tag bedanken.“

Er sei „glücklich und stolz, dass ich den richtigen Zeitpunkt für meine Entscheidung gefunden habe und sie selbst treffen konnte. Mein Ziel war es immer, meine Karriere auf dem Höhepunkt meines Leistungsniveaus zu beenden.“ Nun gebe es nur noch einen Leitgedanken, den Gewinn des 15. Titels in der Champions League für Madrid.

Kroos räumte sämtliche Titel ab

Mit seinem langjährigen Klub greift Kroos am 1. Juni im Duell mit Borussia Dortmund (ab 21 Uhr im LIVETICKER) nach dem Henkelpott, er hat ihn bereits fünf Mal gewonnen. Schon vor dem Endspiel gilt Kroos als einer der erfolgreichsten Fußballer aller Zeiten. Der einstige Profi des FC Bayern war entscheidender Teil der deutschen Weltmeister-Mannschaft 2014, sowohl national als auch international räumte er sämtliche Titel ab.

Kroos, der weiterhin in Madrid wohnhaft bleiben will, wechselte einst aus der Jugend von Hansa Rostock zum FCB, zwischenzeitlich wurde er an Bayer Leverkusen ausgeliehen. 2014 entschied er sich dann für den Schritt nach Spanien, wo er mit Luka Modric und Casemiro ein legendäres Mittelfeld-Dreieck bildete.

2021 trat er dann aus der deutschen Nationalmannschaft zurück, für die EM im eigenen Land kehrte er vor einigen Monaten zurück. Das Comeback habe seine Entscheidung fürs Karriereende „nicht wirklich“ beeinflusst. Er habe sich aber parallel bereits entsprechende Gedanken gemacht. Im Scherz sagte er: „Ich habe mir das so überlegt: Champions-League-Titel und EM-Titel.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Das Turnier in Deutschland wird das letzte große Hurra eines außergewöhnlichen Fußballers sein.