Magdeburg patzt - VfL siegt zu zehnt

Magdeburg patzt - VfL siegt zu zehnt

Der 1. FC Magdeburg lässt am zweiten Drittliga-Spieltag Punkte liegen. Auch der BVB II und 1860 München verpassen einen Dreier. Absteiger Osnabrück jubelt in Unterzahl.
In der 3. Liga rollt der Ball schon wieder und gleich am ersten Spieltag knallte es schon richtig. Hier gibt es die besten Szenen des 1. Spieltages.
Fails, Paraden, Traumtore: Die geilsten Szenen aus der 3. Liga
03:25
. SID
von SID
am 31. Juli

Der 1. FC Magdeburg, Borussia Dortmund II und 1860 München haben am zweiten Spieltag der 3. Liga den zweiten Sieg verpasst.

Der FCM kam gegen Aufsteiger SC Freiburg II über ein torloses Remis nicht hinaus. Das Nachwuchsteam des BVB musste sich gegen Waldhof Mannheim mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben. Torlos trennten sich der SV Wehen Wiesbaden und die Münchner Löwen. (Spielplan und Ergebnisse der 3. Liga)

Freiburgs 18 Jahre alter Keeper Niklas Sauter parierte einen Foulelfmeter von Magdeburgs Baris Atik (13.) und sicherte den Breisgauern auch in der Folge mit einigen Paraden einen Zähler. Ein Abseitstor der Freiburger in der Nachspielzeit zählte nicht.

Traumtor reicht BVB nicht - Osnabrück siegt trotz früher Roter Karte

Marco Pasalic (17.) brachte die Dortmunder mit einem Schlenzer in den Winkel in Führung, doch Joseph Boyamba (61.) markierte den 1:1-Ausgleich. (Tabelle der 3. Liga)

Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück gewann in Unterzahl in seinem ersten Saisonmatch 2:1 (2:1) beim 1. FC Saarbrücken. Dennis Erdmann (6., Eigentor) und Ba-Muaka Simakala (43.) schossen die Tore für die Niedersachsen. Dabei hatte der Osnabrücker Omar Traore nach einer Notbremse (3.) die Rote Karte gesehen. Julian Günther-Schmidt (13.) gelang das zwischenzeitliche 1:1.

Der 1. FC Kaiserslautern unterlag beim SV Meppen mit 0:1 (0:1). Max Dombrowka (45.+1) traf zum Tor des Tages für die Emsländer.

Viktoria Köln kam gegen den FSV Zwickau über ein 1:1 (0:0), nachdem die Rheinländer zum Auftakt bei Aufsteiger Viktoria Berlin mit 1:2 den Kürzeren gezogen hatten. Simon Handle (73.) traf zum 1:0 für den Klub aus Höhenberg, Marius Hauptmann (86.) sicherte dem FSV mit seinem Tor einen Zähler.