Anzeige

Negativserie von Türkgücü hält weiter an

Negativserie von Türkgücü hält weiter an

3. Liga: Eintracht Braunschweig – Türkgücü München, 2:0 (1:0)
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei Eintracht Braunschweig gab es für Türkgücü München nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 0:2. Pflichtgemäß strich Braunschweig gegen Türkgücü drei Zähler ein.

Martin Kobylanski bediente Lion Lauberbach, der in der 18. Spielminute zum 1:0 einschoss. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den Eintracht Braunschweig für sich beanspruchte. Bryan Henning schraubte das Ergebnis in die Höhe, als er eine Vorlage von Kobylanski zum 2:0 zugunsten des Gastgebers verwertete (48.). In den 90 Minuten war Braunschweig im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Türkgücü München und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Eintracht Braunschweig im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. An der Abwehr von Braunschweig ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 16 Gegentreffer musste Eintracht Braunschweig bislang hinnehmen. Nur dreimal gab sich Braunschweig bisher geschlagen. Die letzten Resultate von Eintracht Braunschweig konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Trotz der Niederlage belegt Türkgücü weiterhin den 16. Tabellenplatz. Fünf Siege, drei Remis und acht Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Türkgücü München bei. Türkgücü taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am nächsten Freitag reist Braunschweig zum 1. FC Magdeburg, zeitgleich empfängt Türkgücü München den FSV Zwickau.