Anzeige

Schwerer Prüfstein für Sport-Club

Schwerer Prüfstein für Sport-Club

3. Liga: Sport-Club Freiburg II – 1. FC Magdeburg (Samstag, 14:00 Uhr)
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1
-
-

Beim kommenden Gegner der Zweitvertretung des Sport-Club stimmte zuletzt der Ertrag. Ist der Gastgeber für das Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Magdeburg gewappnet? Jüngst brachte die SV Wehen Wiesbaden Freiburg II die achte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Magdeburg siegte im letzten Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim mit 3:0 und belegt mit 44 Punkten den ersten Tabellenplatz. Beide Teams gingen im Hinspiel mit einer Nullnummer auseinander. Hoffentlich haben die Zuschauer diesmal mehr Gründe zum Jubeln.

Der Sport-Club Freiburg II steht aktuell auf Position zwölf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Der Angriff ist beim Sport-Club die Problemzone. Nur 15 Treffer erzielte Freiburg II bislang.

41 Tore – mehr Treffer als der 1. FC Magdeburg erzielte kein anderes Team der 3. Liga. 14 Siege und zwei Remis stehen vier Pleiten in der Bilanz der Gäste gegenüber. Magdeburg tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Aufpassen sollte der Sport-Club Freiburg II auf die Offensivabteilung des 1. FC Magdeburg, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Trumpft der Sport-Club auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-3-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Magdeburg (6-1-3) eingeräumt. Der 1. FC Magdeburg trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Freiburg II ging zur Sache und kassierte bereits 77 Gelbe Karten. Ist Magdeburg für den Schlagabtausch gewappnet?

Gegen den Sport-Club Freiburg II sind für den 1. FC Magdeburg drei Punkte fest eingeplant.