Anzeige
Home>Fußball>

1. FC Kaiserslautern: Wirrwarr um Miroslav Klose wegen Schalke-Gerücht?

Fußball>

1. FC Kaiserslautern: Wirrwarr um Miroslav Klose wegen Schalke-Gerücht?

Anzeige
Anzeige

Klose-Chaos wegen S04-Gerücht?

Klose-Chaos wegen S04-Gerücht?

Beim 1. FC Kaiserslautern geht es drunter und drüber. Miroslav Klose wird als neuer Cheftrainer gehandelt, ein Schalke-Gerücht brachte offenbar den Stein ins Rollen.
Kaiserslautern wird in der Relegation um die 2. Bundesliga auf Dynamo Dresden treffen. Doch kurz vor den wichtigen Spielen kommt das Gerücht auf, dass Ex-FCK-Star Miroslav Klose dort der neue Trainer werden soll.
Reinhard Franke
Reinhard Franke

Es brennt, am Betzenberg!

Als wäre die Situation beim 1. FC Kaiserslautern nicht schon kompliziert genug, machen seit einigen Tagen immer wieder Gerüchte die Runde, Trainer Marco Antwerpen würde im Sommer neuer Chefcoach beim FC Schalke 04. (DATEN: Die Tabelle der 3.Liga)

Nach SPORT1-Informationen ist das Gerücht zwar haltlos, allerdings soll unter anderem dieses Thema zum großen Wirrwarr um Miroslav Klose geführt haben, das am Montag für großes Aufsehen in Fußball-Deutschland gesorgt hat.

Schalke-Gerücht einer der Auslöser für Klose-Plan

Lauterns Geschäftsführer Thomas Hengen hatte das die Runde machende Schalke-Gerücht vor dem Auswärtsspiel des Klubs gegen Wehen Wiesbaden am 22. April ebenfalls erreicht, was er offenbar zum Anlass nahm, den ohnehin schwelenden Konflikt mit seinem Cheftrainer auf die Spitze zu treiben.

Hengen, der ein klares Bekenntnis zum Trainer seit längerer Zeit vermissen lässt, wollte noch vor den Relegationsspielen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga gegen Dynamo Dresden FCK-Legende Miroslav Klose als neuen Trainer installieren. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Wie SPORT1 erfahren hatte, standen Antwerpen und sein Co-Trainer Frank Döpper am Montagmorgen kurz vor dem Rauswurf. Dieser wurde allerdings in letzter Instanz vereitelt.

„Solche gezielt gestreuten Gerüchte (Antwerpen zu Schalke, d. Red.) passen zum Bild, das der Klub gerade abgibt. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Profiverein, der noch in die 2. Bundesliga aufsteigen kann, so chaotisch auftritt“, erklärte Antwerpens Berater Stefan Backs bei SPORT1.

Antwerpen hatte den damals abstiegsgefährdeten FCK im Februar 2021 als Cheftrainer übernommen, erst vom Abstieg bewahrt und jetzt in die Relegation geführt. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, beinhaltet aber eine Klausel für eine automatische Verlängerung bei einem Aufstieg.

Am 20. und 24. Mai trifft der FCK in der Relegation auf Dynamo Dresden. Stand jetzt mit Antwerpen an der Seitenlinie.

„Ich habe mit keinem anderen Verein gesprochen, will beim FCK bleiben und mit dem Klub aufsteigen“, sagte Antwerpen am Dienstagmittag zu SPORT1, räumte aber ein: „Diese Unruhe ist alles andere als gut.“