Anzeige
Home>Fußball>

3. Liga: Gänsehautmoment für den Kapitän des SV Meppen

Fußball>

3. Liga: Gänsehautmoment für den Kapitän des SV Meppen

Anzeige
Anzeige

Ehefrau wechselt Meppen-Kapitän aus

Ehefrau wechselt Meppen-Kapitän aus

Der Kapitän des SV Meppen gibt nach mehr als anderthalb Jahren sein Comeback und ist Hauptdarsteller eines hollywoodreifen Abschieds vom Spielfeld.
SV Meppen - FC Würzburger Kickers: Tore und Highlights | 3. Liga
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Da hatten viele Zuschauer Tränen in den Augen!

Der Kapitän des SV Meppen, Thilo Leugers, hat am Samstagnachmittag für einen emotionalen Abschied von der Fußballbühne gesorgt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 3. Liga)

Er verkündetet am Donnerstag sein Karriereende. Nachdem der 31-Jährige zuletzt am 31. Oktober 2020 ein Pflichtspiel bestreiten konnte, feierte er beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig sein Comeback - welches nur sechs Minuten dauerte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Eigentlich war Leugers nach einer Achillessehnenverletzung und anschließendem Kreuzbandriss gar nicht fit für ein Ligaspiel. Trotzdem führte der Meppener seine Mannschaft als Kapitän ein letztes Mal auf das Spielfeld, denn es war zuvor abgemacht, dass er maximal die ersten zehn Minuten spielen wird.

Leugers‘ Frau hält Auswechseltafel hoch

Bereits vor dem Einlaufen wurde es für ihn emotional, denn als Überraschung durfte er zusammen mit seiner kleinen Tochter auf das Feld laufen. Nur 50 Sekunden nach dem Anpfiff foulte ein Braunschweiger Meppens Mike Feigenspan im Strafraum und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt.

„Thilo, Thilo“-Rufe waren in der Hänsch Arena zu hören. Leugers schnappte sich den Ball verwandelte unten rechts in die Ecke, durfte ein letztes Mal mit den SVM-Fans jubeln und schrie all das, was sich in den letzten Monaten angestaut hat, heraus. Seine Mitspieler und Teamkollegen auf der Ersatzbank liefen zu Leugers, um ihn zu feiern. Seine Freude war ihm sichtlich anzusehen.

In der sechsten Minute war sein Arbeitstag dann auch schon wieder vorbei. Seine Frau hielt die Auswechseltafel hoch und seine Mitspieler standen Spalier. Symbolisch übergab der Linksfuß die Kapitänsbinde an Luka Tankulic, der ihn bereits in dieser Saison als Spielführer vertrat und ab der neuen Saison der neue Kapitän ist.

Leugers sagte nach dem Spiel bei MagentaSport: „Ich bin super froh gewesen, dass ich starten durfte, dass mir das ermöglicht wurde. Dass es dann noch mal so gekrönt wurde, ist Weltklasse.“

Als Sahnehäubchen obendrauf feierte Leugers mit seinem Team am Ende sogar noch einen überraschenden 3:2-Sieg gegen den Aufstiegsanwärter aus Braunschweig.