Anzeige
Home>Fußball>

Dynamo Dresden vor DFB-Sportgericht

Fußball>

Dynamo Dresden vor DFB-Sportgericht

Anzeige
Anzeige

Termin fix! Dresden vor Gericht

Termin fix! Dresden vor Gericht

Die Sportgerichtsverfahren gegen den Drittligisten Dynamo Dresden werden in einer mündlichen Verhandlung am 11. Juli verhandelt.
Nach dem Skandal um den gefälschten Impfpass von Markus Anfang hat der ehemalige Werder-Trainer einen neuen Job. Der 47-Jährige unterschreibt beim Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden.
SID
SID
von SID

Die Sportgerichtsverfahren gegen den Drittligisten Dynamo Dresden werden in einer mündlichen Verhandlung am 11. Juli verhandelt. Das teilte Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit.

Der Zweitliga-Absteiger muss sich wegen der „Vorkommnisse“ im Ligaspiel Anfang April gegen Schalke 04 und in den beiden Relegationsspielen Ende Mai gegen den 1. FC Kaiserslautern vor dem DFB-Sportgericht verantworten.

Der DFB-Kontrollausschuss hatte wegen der „grundsätzlichen Bedeutung der Verfahren und zur ordnungsgemäßen Aufklärung der Sachverhalte“ eine mündliche Verhandlung beantragt.