Anzeige
Home>Fußball>

3. Liga: Essen erkämpft Punkt im Ruhrpott-Derby in Duisburg

Fußball>

3. Liga: Essen erkämpft Punkt im Ruhrpott-Derby in Duisburg

Anzeige
Anzeige

Essen erkämpft Punkt im Ruhrpott-Derby

Essen erkämpft Punkt im Ruhrpott-Derby

Aufsteiger Rot-Weiss Essen holt mit einer fulminanten Aufholjagd im Ruhrpott-Derby beim MSV Duisburg seinen ersten Punkt in der 3. Liga.
Rot-Weiss Essen erkämpfte sich einen Punkt
Rot-Weiss Essen erkämpfte sich einen Punkt
© Imago
SID
SID
von SID

Aufsteiger Rot-Weiss Essen hat mit einer fulminanten Aufholjagd im Ruhrpott-Derby beim MSV Duisburg seinen ersten Punkt in der 3. Liga geholt.

Mit einem Doppelschlag machten die Gäste im stimmungsvollen ersten Ligaduell der Nachbarn seit 2007 aus einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 (0:1).

Marvin Bakalorz erzielte schon in der sechsten Minute die Führung für die Zebras. Moritz Stoppelkamp erhöhte nach einem mustergültigen Konter auf 2:0 (52.). Aber der eingewechselte Simon Engelmann (67.) und Lawrence Ennali (71.) sorgten für den Ausgleich.

Von den 28.200 Zuschauern im ausverkauften Stadion waren 5000 Fans aus Essen angereist. Die Polizei war mit einem massiven Aufgebot im Einsatz. Doch es blieb weitgehend friedlich.

Aufsteiger Essen, mit einem 1:5 gegen die SV Elversberg in die Saison gestartet, war für ein paar Tage zum Teambuilding nach Schweden gereist.

Die Zebras, nach dem 0:1 beim VfL Osnabrück ebenfalls unter Druck, setzten vom Anstoß an auf Offensive - und wurden früh belohnt: Bakalorz traf nach Eckball von Moritz Stoppelkamp per Kopf zum 1:0.

RWE setzte mit einem Lattenschuss von Daniel Heber ein erstes Ausrufezeichen (17.). Doch Duisburg bestimmte weiter das Spiel und sah nach einer Stunde wie der sichere Sieger aus. Essen hatte jedoch noch eine Antwort parat.