Anzeige
Home>Fußball>

3. Liga: Hallescher FC – SV Waldhof Mannheim, 3:1 (2:1)

Fußball>

3. Liga: Hallescher FC – SV Waldhof Mannheim, 3:1 (2:1)

Anzeige
Anzeige

Halle bezwingt Waldhof

3. Liga: Hallescher FC – SV Waldhof Mannheim, 3:1 (2:1)
Hallescher FC - SV Waldhof Mannheim: Tore und Highlights | 3. Liga
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Durch ein 3:1 holte sich Hallescher FC in der Partie gegen den SV Waldhof Mannheim drei Punkte. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Halle die Nase vorn.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 6.574 Zuschauern bereits flott zur Sache. Laurent Jans stellte die Führung von Waldhof her (8.). In der 38. Minute verwandelte Niklas Kreuzer dann einen Elfmeter für Hallescher FC zum 1:1. In der Nachspielzeit schockte Jonas Nietfeld Mannheim, als er das Führungstor für Halle erzielte (45.). Anstelle von Nico Hug war nach Wiederbeginn Dominik Steczyk für Hallescher FC im Spiel. Im ersten Durchgang hatte die Elf von Coach André Meyer etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. In der 48. Minute brachte Tom Zimmerschied den Ball im Netz des SV Waldhof Mannheim unter. Gänzlich ins Hintertreffen geriet die Mannschaft von Coach Christian Neidhart, als Gerrit Gohlke nach 59 gespielten Minuten mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde. Gleich drei Wechsel nahmen die Gäste in der 63. Minute vor. Dominik Martinovic, Pascal Sohm und Berkan Taz verließen das Feld für Marcel Seegert, Daniel Keita-Ruel und Baris Ekincier. Mit einem Doppelwechsel wollte Waldhof frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Christian Neidhart Adrian Malachowski und Marc Schnatterer für Marten Winkler und Fridolin Wagner auf den Platz (73.). Als Schiedsrichter Bickel (Wolfsburg) die Partie abpfiff, reklamierte Halle schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Beim Heimteam präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (23). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Hallescher FC im Klassement nach vorne und belegt jetzt den 14. Tabellenplatz. Halle bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, vier Unentschieden und sieben Pleiten. Hallescher FC erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.

Durch diese Niederlage fällt Mannheim in der Tabelle auf Platz acht zurück. Die Stärke des SV Waldhof Mannheim liegt in der Offensive – mit insgesamt 20 erzielten Treffern. Sieben Siege, ein Remis und sieben Niederlagen hat Waldhof momentan auf dem Konto.

Halle stellt sich am Dienstag (19:00 Uhr) beim FCI vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Mannheim den FSV Zwickau.