Anzeige
Home>Fußball>

Viktoria-Präsident Pütz tritt vorzeitig zurück

Fußball>

Viktoria-Präsident Pütz tritt vorzeitig zurück

Anzeige
Anzeige

Viktoria-Präsident tritt zurück

Günter Pütz tritt vorzeitig als Präsident des Drittligisten Viktoria Köln zurück.
Alexander Nollenberger steht im Fokus, er ist die Lebensversicherung der Bayreuther. Gegen Köln gibt die Partie allerdings nach der Halbzeit.
Nach einer Halbzeitführung für Bayreuth wird die Partie nach dem Seitenwechsel gedreht. Unter Mithilfe einer Gelb-Roten-Karte,
SID
SID
von SID

Günter Pütz ist aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig als Präsident des Drittligisten Viktoria Köln zurückgetreten.

Das teilte der 71-Jährige am Dienstag auf der Mitgliederversammlung des Tabellensiebten mit. (DATEN: Die Tabelle der 3.Liga)

Pütz legt damit ein Jahr früher als ursprünglich geplant sein Amt nieder. Die drei Vize-Präsidenten Franz Wunderlich, Holger Kirsch und Willy Scheer sollen bis zu den Neuwahlen die Vereinsgeschäfte führen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

„Wir bedauern das Ausscheiden von Günter Pütz, haben aber vollstes Verständnis für seine Entscheidung. Wir wünschen ihm jetzt gesundheitlich nur das Beste und freuen uns darauf, ihn als Freund des Vereins weiter im Sportpark zu begrüßen“, hieß es in einer Mitteilung des Klubs.