Anzeige
Home>Fußball>

3. Liga: VfB Oldenburg – SG Dynamo Dresden (Sonntag, 13:00 Uhr)

Fußball>

3. Liga: VfB Oldenburg – SG Dynamo Dresden (Sonntag, 13:00 Uhr)

Anzeige
Anzeige

Dynamo Dresden unter Druck

3. Liga: VfB Oldenburg – SG Dynamo Dresden (Sonntag, 13:00 Uhr)

©
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach sieben sieglosen Ligaspielen in Serie will Dynamo Dresden gegen Oldenburg dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Letzte Woche gewann Oldenburg gegen den FSV Zwickau mit 1:0. Somit belegt VfB Oldenburg mit 19 Punkten den 14. Tabellenplatz. Zwar blieb Dresden nun seit sieben Partien ohne Sieg, aber gegen den SV Meppen trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 1:1-Remis.

Die Heimbilanz von VfB Oldenburg ist ausbaufähig. Aus neun Heimspielen wurden nur neun Punkte geholt. Wer die Heimmannschaft als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 38 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Mit erschreckenden 33 Gegentoren stellt die Elf von Dario Fossi die schlechteste Abwehr der Liga. Zu den fünf Siegen und vier Unentschieden gesellen sich bei Oldenburg neun Pleiten. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte VfB Oldenburg lediglich einmal die Optimalausbeute.

Die Bilanz der bisherigen Saison von SG Dynamo Dresden kommt ausgeglichen daher: Jeweils sechs Siege, Unentschieden und Niederlagen hat man zutage gefördert. Die Gäste verloren mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur drei Punkte ein.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Die Mannschaft von Coach Markus Anfang belegt mit 24 Punkten den elften Rang, während Oldenburg mit fünf Zählern weniger auf Platz 14 rangiert.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.