Home>Fußball>

3. Liga: Zwei bittere Löwen-Minuten im Derby

Fußball>

3. Liga: Zwei bittere Löwen-Minuten im Derby

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Zwei bittere Löwen-Minuten im Derby

Im Derby gegen Unterhaching muss 1860 München innerhalb von zwei Minuten zwei Rückschläge hinnehmen.Nach fünf Dreiern in Folge ist der Siegeszug von Rot-Weiss Essen in der 3. Fußball-Liga gestoppt worden.
1. FC Saarbrücken - TSV 1860 München: Tore und Highlights | 3. Liga
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die SpVgg Unterhaching gewann das Nachbarschaftsduell bei 1860 München mit 1:0 (1:0) und liegt in der Tabelle in Lauerstellung. Mathias Fetsch (21.) traf für die Münchner Vorstädter zum Siegtor. Sechzig-Profi Michael Glück sah wegen wiederholten Foulspiels (64.) die Ampelkarte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nur zwei Minuten zuvor vergab Morris Schröter die große Chance, für die Löwen auszugleichen. Einen selbst herausgeholten Elfmeter wollte der 28-Jähige in die von ihm ausgesehen linke Ecke schieben. Aber René Vollath ahnt die Ecke und pariert den Schuss.

Nach fünf Dreiern in Folge ist der Siegeszug von Rot-Weiss Essen in der 3. Fußball-Liga gestoppt worden. RWE verlor beim FC Ingolstadt mit 1:2 (1:2). Der Treffer von Cedric Harenbrock (30.) reichte den Gästen nicht, Jannik Mause (17.) und David Kopacz (21.) trafen für die Schanzer.

{ "placeholderType": "MREC" }

Essener Siegeszug gestoppt

Essen verpasste den Sprung auf Platz drei und verlor Felix Götze (74.) wegen einer Gelb-Roten Karte. Ingolstadts Julian Kügel sah Rot wegen groben Foulspiels (90+5.).

Erzgebirge Aue gewann 2:0 (2:0) gegen Borussia Dortmund II und machte Boden zur Spitze gut. Marcel Bär (14./45.+1) sorgte für das 2:0 der Sachsen, die lange Zeit um die Austragung der Begegnung aufgrund starken Schneefalls fürchten mussten. Allerdings konnten die wintererprobten Auer den Platz vom Schnee rechtzeitig befreien. Aues Marco Schikora sah (67.) die Gelb-Rote Karte wie auch Dortmunds Hendry Blank (77.).

Den vierten Sieg in Folge hatte der SC Verl am Freitag gelandet. Das Team von Trainer Alexander Ende gewann beim SV Waldhof Mannheim nach Rückstand noch 2:1 (0:1) und ist derzeit Tabellendritter.

Der Hallesche FC unterlag Bayern-Pokalschreck 1. FC Saarbrücken mit 0:2 (0:2). Halles Enrique Lofolomo flog wegen groben Foulspiels (79.) per Roter Karte vom Platz. Der FCS konnte sich mit den drei Punkten ins Mittelfeld schieben. Zweitliga-Absteiger SV Sandhausen gab Tabellenschlusslicht MSV Duisburg mit 2:0 (2:0) das Nachsehen.

{ "placeholderType": "MREC" }

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)