Anzeige

Mlapas Maßarbeit schockt HSV

Mlapas Maßarbeit schockt HSV

Im fünften Test kassiert der Hamburger SV seine erste Pleite: Peniel Mlapa schießt Zweitligist VfL Bochum aus spitzem Winkel zum Sieg, Pierre-Michel Lasogga hat Pech.
Mlapa, VfL Bochum, HSV
Mlapa, VfL Bochum, HSV
© SPORT1

Der Hamburger SV hat in seinem fünften Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Bundesliga-Saison seine erste Niederlage kassiert.

Vor 13.000 Fans im Bochumer Ruhrstadion unterlag der HSV Zweitligist VfL Bochum am Freitagabend mit 0:1 (0:1).

Peniel Mlapa war mit einem Schuss aus ganz spitzem Winkel bereits frühzeitig das Tor des Tages gelungen (3.). 

Pierre-Michel Lasogga hatte bei den Hanseaten unmittelbar vor der Pause Pech, als sein fulminanter Fernschuss nur an die Latte krachte (42.).

Kostic im Pech, Spahic im Krankenhaus 

14-Millionen-Euro-Neuzugang Filip Kostic (VfB Stuttgart) hatte den Ball nach acht Minuten in die Maschen gesetzt – allerdings erkannte Referee Guido Winkmann (Kleve) den Treffer wegen Abseitsstellung nicht an.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Doppelt bitter für das Team von Trainer Bruno Labbadia, das zuvor drei Kantersiege gegen unterklassige Vereine sowie ein 0:0 gegen Hansa Rostock eingefahren hatte:

Abwehr-Routinier Emir Spahic musste nach einem schweren Zusammenprall mit Mlapa mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden.