Anzeige

Darmstadt benennt Stadion nach Fan

Darmstadt benennt Stadion nach Fan

Das Stadion am Böllenfalltor bekommt einen neuen Namen. Der SV Darmstadt 98 ehrt seine verstorbene Symbolfigur Jonathan "Johnny" Heimes mit einer besonderen Geste.
Jonathan "Johnny" Heimes starb im Alter von 26 Jahren
Jonathan "Johnny" Heimes starb im Alter von 26 Jahren
© Getty Images

Der SV Darmstadt 98 ehrt seine verstorbene Symbolfigur Jonathan "Johnny" Heimes mit einer besonderen Geste.

Das Merck-Stadion am Böllenfalltor wird für ein Jahr Heimes' Namen tragen. "Das ist eine einzigartige Aktion, die wir nur unterstützen können", sagte Oberbürgermeister Jochen Partsch im Namen der Stadt Darmstadt, die als Stadionbetreiber fungiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Darmstadts Straßenbahnen würdigen ab Montag die Leistungen von Darmstadts wohl bekanntesten Fans.

Heimes hatte am 8. März dieses Jahres im Alter von 26 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren.

Heimes' Motto prägt Darmstadt

Mit seinem Motto "Du musst kämpfen, es ist noch nichts verloren" war er eine Inspiration für die Lilien auf ihrem Weg von der 3. Liga in die Bundesliga. Die Mannschaft trug in den vergangenen Jahren Armbändchen mit dem Leitspruch von Heimes.

"Sein Motto hat uns geprägt und prägt uns immer noch", sagte Darmstadts Kapitän Aytac Sulu nach Heimes' Tod im März.

Heimes konnte für die Aktion auch seine Weggefährtin Andrea Petkovic gewinnen, die früher im selben Darmstädter Tennisklub wie Heimes spielte. Vor seiner Krebserkrankung im Jahr 2004 galt Heimes als großes Tennis-Talent und war in der Jugend Hessenmeister.