Anzeige

RB Leipzig scherzt mit Meistershirt

RB Leipzig scherzt mit Meistershirt

Bei RB Leipzig hat es schon früh erste Entwürfe für ein Meistershirt gegeben. Die Aktion der Sachsen ist allerdings eher mit Humor zu nehmen.
FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-MAINZ
FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-MAINZ
© Getty Images

RB Leipzig ist die Überraschung der diesjährigen Bundesliga-Saison. Mit berauschendem Fußball und vielen Emotionen haben sich die Leipziger bis auf Platz zwei der Tabelle vorgekämpft, vor ihnen steht nur der große FC Bayern – und das auch nur dank der besseren Tordifferenz.

Leipzig gibt Feierversprechen

Für einen derartigen Erfolg hatten sich die Sachsen schon ihn ihrem Jahrbuch vor der Saison gewappnet. Dort wurde mit einem Augenzwinkern für ein T-Shirt geworben, auf dem die Aufschrift "Deutscher Meister 2016/17" steht.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Statt der typischen gelben Kugel ist im Logo die Meisterschale neben den zwei Bullen zu sehen. Darunter steht scherzhaft: "Platz 1. Eher unwahrscheinlich, aber im Fußball ist doch bekanntlich alles möglich. Sollte es wirklich passieren, ist eines sicher: Wir beweisen, dass wir besser feiern können als die vom FC Bayern."

Auch Abstiegsshirt abgebildet

Zum Kauf oder zur Vorbestellung war das Kleidungsstück nie freigegeben. Genauso wenig wie die ebenfalls abgebildeten Entwürfe für T-Shirts, die zu einem anderen Saisonverlauf gepasst hätten, etwa den Einzug ins europäische Geschäft ("Europa, wir kommen!") oder sogar für einen möglichen Abstieg ("Wieder zu 2t!").

Und wer weiß, vielleicht können die Leipziger ja am Ende der Saison tatsächlich die Entwürfe für die Meister-Shirts wieder herauskramen. Der Weg dorthin ist für die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl allerdings noch ein weiter.