Anzeige

Hummels gibt Auskunft über Tuchel

Hummels gibt Auskunft über Tuchel

Mats Hummels bestätigt, dass sich der FC Bayern mit Thomas Tuchel als Nachfolger von Carlo Ancelotti beschäftigt. Die Bayern-Chefs befragen Hummels zu Tuchel.
Das Trainer-Thema beim FC Bayern wirft seine Schatten: Mats Hummels verrät auf der DFB-PK, dass die Situation zwar keine größere Belastung darstellt – die letzte Zeit aber auch sehr aufreibend war.

Die Klub-Bosse holen sich Informationen aus erster Hand: 

Mats Hummels ist von seinen Vorgesetzten beim FC Bayern um Auskünfte zu seinem ehemaligen Trainer Thomas Tuchel gebeten worden.

+25
Die Herausforderungen für den neuen Trainer des FC Bayern München

Wie der Abwehrspieler am Rande der WM-Qualifikation des DFB-Teams in Nordirland (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) bestätigte, hätten sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß nach dem früheren Coach von Borussia Dortmund erkundigt.

"Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt", sagte Hummels dem TV-Sender Sky UK.

"Ich weiß aber nicht, ob er der passende Kandidat für den Job ist, oder ob es noch ein, zwei andere gibt", ergänzte der 28-Jährige. "Wir sind da genauso neugierig wie alle anderen, lesen die Zeitungen und sehen, was passiert."

Die Fans von Borussia Dortmund hätten kein Problem damit, wenn Thomas Tuchel Bayern-Trainer wird und wünschen dem Rekordmeister viel Spaß mit dem schwierigen Trainer.
01:56
„Umso besser für uns!“ BVB-Fans hoffen auf Tuchel als Bayern-Coach

Seit der Trennung der Bayern von Carlo Ancelotti gilt Tuchel als der aussichtreichste Kandidat für dessen Nachfolge. Das erfuhr SPORT1 aus dem unmittelbaren Umfeld der Münchner.

Der 44-Jährige hatte mit Hummels in der Spielzeit 2015/'16 zusammengearbeitet, ehe der Weltmeister zum FCB gewechselt war. Tuchel war nach der vergangenen Saison trotz des Pokalsiegs bei Borussia Dortmund freigestellt worden.