Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Hans-Joachim Watzke spricht über Raphael Guerreiro und Mario Götze

Bundesliga>

Hans-Joachim Watzke spricht über Raphael Guerreiro und Mario Götze

Anzeige
Anzeige

BVB-Boss äußert sich zu Guerreiro

BVB-Boss äußert sich zu Guerreiro

Hans-Joachim Watzke hat zur Situation um Raphael Guerreiro Stellung genommen. Mario Götze möchte der BVB-Boss etwas mehr Zeit geben.
Raphael Guerreiros und Mario Götzes Verträge laufen beide 2020 aus
Raphael Guerreiros und Mario Götzes Verträge laufen beide 2020 aus
© Getty Images
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei 19.09 Uhr - der schwarzgelbe Talk von den Ruhr Nachrichten und Radio 91.2. erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke , dass man den Linksfuß wahrscheinlich verkaufen werde, falls sich Guerreiro in den kommenden Wochen nicht zu einer Vertragsverlängerung entscheidet.

"Wir würden gerne mit ihm verlängern. Da gehören mehrere Parteien dazu. Wenn wir hören, er will nicht verlängern, dann müssen wir nachdenken, was wir dann machen. Wir sind dem Verein eine gewisse kaufmännische Solidität schuldig. Nächstes Jahr könnte er ablösefrei gehen, das ist ein Szenario, das wir nicht unbedingt haben wollen", meinte Watzke.

Der Bundesliga- und internationale Transfermarkt
Jadon Sancho fordert Gerechtigkeit für George Floyd
Thiago Almada steht aktuell bei Velez Sarfield unter Vertrag
Argentina's Velez Sarfield player Thiago Almada celebrates his goal against Ecuador's Aucas during their Copa Sudamericana football match at Gonzalo Pozo stadium in Quito on February 18, 2020. (Photo by RODRIGO BUENDIA / AFP) (Photo by RODRIGO BUENDIA/AFP via Getty Images)
+35
Transfers: Nächster Messi als Sancho-Alternative?

Watzke hofft auf eine baldige Entscheidung: "Es wäre gut, wenn wir in den nächsten 14 Tagen Bescheid wüssten. Unsere Priorität liegt darin, ihn in dieser Saison beim BVB zu halten."

Der Vertrag des Portugiesen läuft im kommenden Sommer aus.

Lesen Sie auch

Kaderplanung eigentlich abgeschlossen

"Die Kaderplanung ist eigentlich abgeschlossen. Aber nach so vielen Jahren schließe ich nichts mehr aus", meinte Watzke, der sich auch zu Mario Götze äußerte.

"Wir müssen Mario ein bisschen mehr Zeit geben. Guerreiro hatte lange Zeit, sich über seine Zukunft Gedanken zu machen", erklärte Watzke.

Götze sei dagegen "lange raus aus dem Business" gewesen. "Er hat sich seit einem halben Jahr wieder stabilisiert. Dem müssen wir Zeit lassen. Er will wahrscheinlich erstmal rausfinden, wie sein sportlicher Stellenwert ist. 'Komme ich mit dem hohen Konkurrenzpotenzial klar? Habe ich trotzdem meine Spieleinheiten?' Das ist eine etwas andere Situation als bei Rafa."