Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

1. FC Köln: Geldstrafe für Armin Veh nach Schiedsrichter-Kritik

Bundesliga>

1. FC Köln: Geldstrafe für Armin Veh nach Schiedsrichter-Kritik

Anzeige
Anzeige

Veh für Schiri-Kritik bestraft

Nach seiner Kritik an Schiedsrichter Patrick Ittrich wird Sport-Geschäftsführer Armin Veh vom 1. FC Köln wegen unsportlichen Verhaltens zur Kasse gebeten.
Armin Veh wird nach seiner Schiri-Kritik zur Kasse gebeten
Armin Veh wird nach seiner Schiri-Kritik zur Kasse gebeten
© Getty Images

Sport-Geschäftsführer Armin Veh vom Bundesligisten 1. FC Köln kommen seine Aussagen über Schiedsrichter Patrick Ittrich nach dem Spiel bei Rekordmeister Bayern München (0:4) am 5. Spieltag teuer zu stehen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den 58-Jährigen wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe von 5000 Euro.

Veh hatte nach dem Spiel bei den Bayern Ittrich scharf kritisiert. Anlass war eine Elfmeterentscheidung zugunsten der Münchner und ein daraus resultierender Platzverweis gegen Kölns Kingsley Ehizibue.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Die Entscheidung passte zur Leistung des Schiedsrichters. Katastrophe! Er hätte auch das rote Trikot der Bayern anziehen können", polterte Veh danach.