Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Eintracht Frankfurt hofft 100.000 Mitglieder bis Ende 2020 zu haben

Bundesliga>

Eintracht Frankfurt hofft 100.000 Mitglieder bis Ende 2020 zu haben

Anzeige
Anzeige

SGE will 100.000er-Marke knacken

SGE will 100.000er-Marke knacken

Seit 2015 ist die Mitgliederzahl von Eintracht Frankfurt um mehr als 50.000 angestiegen. Nächstes Ziel für Präsident Peter Fischer ist die Marke von 100.000.
Eintracht Frankfurt verzeichnet seit 2015 einen massiven Anstieg der Mitgliederzahlen
Eintracht Frankfurt verzeichnet seit 2015 einen massiven Anstieg der Mitgliederzahlen
© Getty Images

Eintracht Frankfurt will im neuen Jahr die 100.000-Mitglieder-Marke knacken.

Eintracht Frankfurt's fans cheer for their team during the UEFA Europa League Group F qualifying football match between FC Girondins de Bordeaux and Eintracht Frankfurt on November 28, 2013 at the Chaban-Delmas Stadium in Bordeaux, western France. AFP PHOTO / MEHDI FEDOUACH        (Photo credit should read MEHDI FEDOUACH/AFP via Getty Images)
FBL-EUR-C3-BORDEAUX-FRANKFURT
FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - OCTOBER 24: A general view inside the stadium as fans of Eintracht Frankfurt display a tifo ahead of the UEFA Europa League group F match between Eintracht Frankfurt and Standard Liege at  on October 24, 2019 in Frankfurt am Main, Germany. (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)
+33
Als die Eintracht-Fans ganz in Orange Europa einnahmen

"Das Ziel ist es, diese Marke bis zum 31. Dezember 2020 zu übertreffen. Und dazu stehe ich", sagte Präsident Peter Fischer der Sport Bild. Aktuell zählen die Frankfurter 84.000 Mitglieder, der Klub müsste pro Monat also durchschnittlich mehr als 1000 Mitglieder hinzugewinnen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Eintracht Frankfurt bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Eine sechsstellige Zahl wäre der vorläufige Höhepunkt einer bemerkenswerten Entwicklung. Anfang 2015 hatte die Eintracht noch 30.000 Mitglieder vorzuweisen. Erreicht Frankfurt Fischers ambitioniertes Ziel, wäre das ein Zuwachs von 233 Prozent in knapp sechs Jahren.

"Das ist ein Ziel, das alle Mitarbeiter, die daran beteiligt sind, elektrisiert", sagte Fischer.