Anzeige

Geisterspiele? Berliner Senat offen

Geisterspiele? Berliner Senat offen

Die Wiederaufnahme der Bundesliga mit Geisterspielen wird immer wahrscheinlicher. Der Berliner Senat würde Hertha BSC und Union Berlin dabei unterstützen.
Der DFB hat für die Corona-Krise vorgesorgt. Eine Ausfallversicherung mildert die fehlenden Einnahmen bei Länderspielen ab.
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
am 21. Apr

Der Berliner Senat will den Bundesligisten Hertha BSC und Union Berlin bei einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs mit Geisterspielen keine Steine in den Weg legen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Hertha BSC bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

"Falls sich die DFL auf Geisterspiele einigt und bestimmte Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, können wir uns grundsätzlich vorstellen, dass wir das für den Fußball mit einer Ausnahmegenehmigung zulassen", sagte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Inneres und Sport dem SID. Hertha und Union müssten dafür einen Antrag stellen.

Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 9. Mai war am Montag nach Ankündigungen von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und NRW-Regierungschef Armin Laschet (CDU) wahrscheinlicher geworden.

Am Donnerstag treffen sich die Klubchefs der 36 Profivereine zur wohl entscheidenden Sitzung während der Coronakrise.