Home>Fußball>Bundesliga>

Corona: FC Schalke 04 beantragt Kurzarbeit und gleicht Gehaltseinbußen aus

Bundesliga>

Corona: FC Schalke 04 beantragt Kurzarbeit und gleicht Gehaltseinbußen aus

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schalke beantragt Kurzarbeit

Der FC Schalke 04 stellt aufgrund der Coronakrise auf Kurzarbeit um. Der finanzielle Ausgleich wird durch den Gehaltsverzicht der Profis ermöglicht.
Lionel Messi, Samuel Eto’o, Gary Lineker und viele weitere Stars geben Tipps und zeigen in einem Video der FIFA, wie man sich vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen kann.
von Sportinformationsdienst

Bundesligist Schalke 04 hat wegen der Coronakrise für einen Teil seiner 600 Mitarbeiter Kurzarbeit beantragt und gleicht die Gehaltseinbußen aus. Mediendirektor Thomas Spiegel bestätigte dem SID einen entsprechenden Bericht der WAZ.

{ "placeholderType": "MREC" }
Mögliche Top-Transfers wie die von Jadon Sancho, Leroy Sané oder Kylian Mbappé (v.l.) stehen wegen der Coronakrise auf der Kippe
Atletico Madrid's Portuguese forward Joao Felix reacts to missing a goal opportunity during the Spanish league football match between Club Atletico de Madrid and Levante UD at the Wanda Metropolitano stadium in Madrid on January 4, 2020. (Photo by GABRIEL BOUYS / AFP) (Photo by GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images)
Jadon Sanchos Markwert wird auf 117 Millionen Euro geschätzt
Kai Havertz wird Bayer Leverkusen im Sommer voraussichtlich verlassen
+18
Diese Mega-Transfers könnten Corona zum Opfer fallen

Spiegel: "Geschieht auf Initiative des Vorstands"

"Das geschieht auf Initiative des Vorstands", sagte Spiegel, das Kurzarbeitergeld für die betroffenen Beschäftigten werde vom Verein auf 100 Prozent aufgestockt.

Betroffen sind Mitarbeiter in Bereichen, in denen derzeit Arbeit wegfällt - etwa im Fanshop oder im Catering.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

{ "placeholderType": "MREC" }

Schalke erzielt Entlastung "im Millionenbereich"

Ermöglicht wurde dieser finanzielle Ausgleich durch den Gehaltsverzicht der Schalker Profis, des Trainer- und Betreuerstabs, des Vorstands und leitender Angestellter.

Lesen Sie auch

Am Freitag hatte der Klub bekannt gegeben, dass durch den Verzicht auf Teile des Gehalts und Prämien eine monatliche Entlastung "im Millionenbereich" erzielt werden soll, um die Liquidität in der wegen der Pandemie fußballfreien Zeit zu sichern.