Anzeige

Wagner rasiert Stürmer Burgstaller

Wagner rasiert Stürmer Burgstaller

Der FC Schalke 04 geht ohne den Angreifer in das Auftaktspiel der Bundesliga gegen Bayern. Guido Burgstaller hat neue Konkurrenz und keine Chance mehr.
Schalke will die verkorkste Saison hinter sich lassen und mit alten und ein paar neuen Gesichtern zurück in die Erfolgsspur. Schalke im großen Liga-Check.
Patrick Berger
Patrick Berger
von Patrick Berger

Schalke-Hammer vor dem Bundesliga-Auftakt bei Triple-Sieger FC Bayern!

Wie SPORT1 erfuhr, hat S04-Coach David Wagner Null-Tore-Stürmer Guido Burgstaller rasiert (FC Bayern München - FC Schalke 04 ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Der 31-jährige Österreicher steht für das Gastspiel heute Abend in München (20.30 Uhr) nicht im Kader, soll stattdessen vielleicht sogar morgen bei der U23 in der Regionalliga West gegen Rödinghausen auflaufen (Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga).

Burgstaller, der auf Schalke noch Vertrag bis 2022 hat, spielt bei Wagner keine Rolle mehr. Er soll bis zum 5. Oktober (so lange läuft die Transferperiode noch) abgegeben werden.

Schalke holte zwei neue Stürmer

Vor allem im Sturm hakte es zuletzt bei den Knappen gewaltig. Ösi-Angreifer Burgstaller ist ein Gesicht der Sturm-Krise. In der vergangenen Saison gelang ihm in 21 Ligaspielen kein einziger Treffer. Sein letztes Tor liegt 16 Monate zurück.

In Gonçalo Paciencia (zunächst von Eintracht Frankfurt geliehen) und Vedad Ibisevic (ablösefrei, zuletzt Hertha) hat sich der Pott-Klub deshalb im Angriff verstärkt.

Startet Schalke heute in die neue Saison, schaut Burgstaller nur von Zuhause aus zu.