Nagelsmann will Scott einbauen

Nagelsmann will Scott einbauen

In zehn Tagen beginnt Julian Nagelsmann mit seiner Arbeit beim FC Bayern. Mit einem Talent hat er bereits große Pläne.
Denzel Dumfries ist bisher der Spieler der Europameisterschaft. Warum auch der FC Bayern und der neue Trainer Julian Nagelsmann beim Niederländer hellhörig werden.
Prototyp für Nagelsmann? Warum EM-Sensation Dumfries perfekt zu Bayern passt
02:04
Florian Plettenberg
von Florian Plettenberg
am 26. Juni

Diese Nachricht wird man beim FC Bayern gerne hören!

Julian Nagelsmann, der am 5. Juli zur Leistungsdiagnostik beim FC Bayern bitten wird und damit die neue Saison einläutet, ist sich darüber bewusst, dass sein neuer Verein auf dem Transfermarkt derzeit auf weitere Großinvestitionen verzichten will. Denn die Bayern-Bosse halten ihr Geld zusammen, obwohl händeringend nach einem neuen Spieler für die rechte Seite gesucht wird. 

Aus der Not macht Nagelsmann daher eine Tugend. Denn nach SPORT1-Informationen hat der 33 Jahre Bald-Cheftrainer der Münchner das Top-Talent Christopher Scott im Blick. 

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Scott ähnelt Alphonso Davies

In dem 19 Jahre alten gebürtigen Kölner sieht er Potenzial, ihn langfristig zu einem passenden Spieler für die rechte Seite im System der Dreierkette entwickeln zu können.

Nagelsmann möchte auf dieser Position einen Spielertypen, der Alphonso Davies auf der linken Seite ähnelt: schnell, stark in der Defensive und mit viel Zug nach vorne. 

Scott bringt die Voraussetzungen dafür mit. Unter Nagelsmann-Vorgänger Hansi Flick durfte er bereits 32 Minuten Spielzeit in der Bundesliga sammeln.

Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg
Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg

Überwiegend kam der zweimalige deutsche U19-Nationalspieler in der vergangenen Saison bei Bayern II in der dritten Liga zum Einsatz. In 24 Pflichteinsätzen schoss er zwei Tore und lieferte sieben Assists. Zumeist spielte er auf den Außenbahnen oder im zentralen Mittelfeld. 

Verändert Julian Nagelsmann bei den Bayern die taktische Ausrichtung? Der neue Coach hat wohl einen bestimmten Spieler aus der bisherigen Mannschaft im Auge.
02:09
Diese Spielertypen braucht Nagelsmann bei Bayern

Nagelsmann hat auch Justin Che im Auge

Im Januar 2020 wechselte der Rechtsfuß aus der U19 von Bayer 04 Leverkusen nach München. Sein Vertrag läuft bis 2022. Da Nagelsmann zu Saisonbeginn auf über 15 gestandene Profis verzichten muss, wird Scott seine Chance im Kader der Profis erhalten.

Einen weiteren Spieler, den der Ex-Leipzig-Trainer für die rechte Seite im Auge hat, ist Justin Che. Der 17 Jahre alte Defensiv-Allrounder kehrt zwar nach seiner Leihe im Sommer vorerst zum FC Dallas zurück, weil ihn sein Stammverein in der MLS einsetzen will. Im kommenden Winter wollen die Bayern jedoch einen weiteren Anlauf wagen, um ihn fest zu verpflichten. 

Beim FC Bayern dürfen derzeit viele Talente wie Tiago Dantas, Christopher Scott oder Tanguy Nianzou in der Bundesliga ran. Ist die neue Generation der Bayern-Jugend reit für die Profis? Unser Moderator Conan Furlong stellt die besten Talente vor.
07:09
Die neuen Bayern-Talente: Reif für die Bundesliga?

Klar ist: Solange die Münchner keine Spieler mehr verkaufen (Verkaufskandidaten sind Bouna Sarr, Corentin Tolisso und Michael Cuisance) sind keine Käufe mehr geplant. 

Deshalb will Nagelsmann direkt unter Beweis stellen, dass er Talente aus den eigenen Reihen entwickeln kann und will.