Überraschende Bayern-Wende bei Che

Überraschende Bayern-Wende bei Che

Der FC Bayern kämpfte lange um Justin Che. Nun gibt der deutsche Rekordmeister beim Ausnahmetalent aber vorerst auf.
Beim FC Bayern dürfen derzeit viele Talente wie Tiago Dantas, Christopher Scott oder Tanguy Nianzou in der Bundesliga ran. Ist die neue Generation der Bayern-Jugend reit für die Profis? Unser Moderator Conan Furlong stellt die besten Talente vor.
Die neuen Bayern-Talente: Reif für die Bundesliga?
07:09
Florian Plettenberg
von F. Plettenberg
am 16. Juni

Überraschende Wende bei Supertalent Justin Che!

Ursprünglich wollte der FC Bayern die 17 Jahre alte Leihgabe vom FC Dallas in diesem Sommer fest verpflichten. Die Verhandlungen mit dem Defensiv-Allrounder waren vorangeschritten. Nun die Wende.

Denn Dallas will Che ab dem kommenden Sommer in der MLS einsetzen und plant fest mit ihm. Zudem hatten die Amerikaner einen zu hohen Preis ausgerufen. Bei Dallas hat Che einen Vertrag bis 2023.

FC Bayern gibt Che nicht komplett auf

Campus-Chef Jochen Sauer sagt in der Washington Post: "Justin ist ein talentierter junger Spieler und wir erwarten, dass er eine sehr erfolgreiche Karriere haben wird. Aber er wird vorerst ein Spieler des FC Dallas bleiben."

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Aufgeben wollen die Münchner das Supertalent aber nicht. Nach SPORT1-Informationen planen die Verantwortlichen in der kommenden Winterpause den nächsten Anlauf, um Che fest zu verpflichten.

Für Bayern II absolvierte der US-Ami in der vergangenen Saison acht Pflichtspiele.