VfL-Boss nimmt Guilavogui in Schutz

VfL-Boss nimmt Guilavogui in Schutz

Jörg Schmadtke bezieht nach den harten Aussagen von Wolfsburg-Kapitän Josuha Guilavogui Stellung. Der hatte Ex-VfL-Trainer Oliver Glasner kritisiert.
Josuha Guilavogui (r.) trug das Trikot zuletzt selten
Josuha Guilavogui (r.) trug das Trikot zuletzt selten
© AFP/SID/RONNY HARTMANN
SID
von SID
am 10. Juni

Geschäftsführer Jörg Schmadtke vom VfL Wolfsburg hat Kapitän Josuha Guilavogui (30) für dessen harsche Kritik an Ex-Trainer Oliver Glasner ("Ich bin froh, dass er weg ist") in Schutz genommen. 

"Ich habe das wahrgenommen", sagte Schmadtke den Funke-Medien, "es ist grundsätzlich nie wünschenswert, wenn man im Nachgang nachkettet. Andererseits wird Josuha seine Beweggründe gehabt haben. Wir werden darüber sprechen."

Schmadtke machte deutlich: "Wer daher an Josuhas Charakter zweifelt, der schießt über das Ziel hinaus."

Der 46-jährige Glasner hat den Champions-League-Teilnehmer in Richtung Eintracht Frankfurt verlassen. Nachfolger des Österreichers auf der VfL-Bank ist der niederländische Ex-Bayern-Star Mark van Bommel.