Wechsel? So sieht Brandt seine Zukunft

Wechsel? So sieht Brandt seine Zukunft

Julian Brandt von Borussia Dortmund reagiert auf die Transfergerüchte um seine Person.
Borussia Dortmund startet mit dem Trainingsauftakt in die neue Saison. Nach dem Abgang von Jadon Sancho, bekommt Julian Brandt eine zweite Chance beim BVB.
BVB-Auftakt: Warum Rose wieder auf Brandt setzt
03:45
. SID
von SID
am 28. Juli

Julian Brandt sieht seine Zukunft trotz zahlreicher Transfergerüchte bei Pokalsieger Borussia Dortmund. „Ich glaube nicht, dass ich in diesem Jahr noch woanders spielen werde“, sagte der 25-Jährige im Interview mit RTL/ntv im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz.

Brandt war zuletzt immer wieder mit Vereinen der italienischen Serie A in Verbindung gebracht worden.

„Ich habe diese Wechselgerüchte nie selbst befeuert. Das waren die Gazetten in Italien. Es ist natürlich schön, wenn andere Vereine Interesse bekunden. Aber von meiner Seite gab es nie Anzeichen, dass ich vor einem Wechsel stünde“, sagte Brandt.

Borussia Dortmund startet mit einer schweißtreibenden Trainingseinheit in die Vorbereitung. Julian Brandt gibt einen Einblick in die Arbeit von Neu-Coach Marco Rose.
01:33
"Extrem fordernd!" Brandt gibt Einblick in Roses erstes BVB-Training

„Es war von Anfang an klar, dass wir mit ihm diese Saison bestreiten wollen. Ich hoffe, dass er sein großes Potenzial ausschöpft. Es hätte überhaupt keinen Sinn gemacht, ihn abzugeben“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

In Dortmund besitzt der 35-malige Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2024. Seit seinem Wechsel von Bayer Leverkusen 2019 hat der Offensivspieler die Erwartungen bisher nicht erfüllt. Bei der EM stand Brandt daher auch nicht im Kader des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).