Bayerns Personalsorgen wachsen

Bayerns Personalsorgen wachsen

Zwei weitere Akteure des FC Bayern ziehen sich im Testspiel gegen den 1. FC Köln Blessuren zu. Besonders mit einem Talent hat Nagelsmann große Pläne.
Julian Nagelsmann verliert sein erstes Spiel als Bayern-Trainer gegen den 1.FC Köln. Und das auch, weil Mark Uth traumhaft trifft.
Nagelsmann verpatzt Debüt - auch wegen dieses Traumtores
04:28
. SPORT1
von SPORT1
am 18. Juli

Die Personalsorgen beim FC Bayern München wachsen.

Nach Marc Roca (Außenbandanriss im linken Sprunggelenk), Alphonso Davies (Knöchelverletzung) und Lucas Hernández (Knie-OP) verletzten sich im Test gegen den 1. FC Köln zwei weitere Akteure.

Wie mehrere Medien berichten, leiden Christopher Scott und Taylor Booth an "muskulären Problemen", weswegen sie in Julian Nagelsmanns Debüt (2:3) vorzeitig runter mussten.

Nagelsmann sieht in Scott Potenzial

In dem 19 Jahre alten Scott sieht Nagelsmann nach SPORT1-Informationen Potenzial, ihn langfristig zu einem passenden Spieler für die rechte Seite im System der Dreierkette entwickeln zu können.

Nagelsmann möchte auf dieser Position einen Spielertypen, der Alphonso Davies auf der linken Seite ähnelt: schnell, stark in der Defensive und mit viel Zug nach vorne. 

Aufgrund der ohnehin dünnen Personaldecke schmerzen auch die Ausfälle von Talenten durchaus.

Nagelsmann schlägt leichten Alarm

"Es wird schwierig, wie wir da durchkommen, bis wir dann die Nationalspieler integrieren. Wir haben drei Verletzte (Roca, Hernández, Davies, Anm. d. Red.), das ist nicht optimal. Wir haben jetzt noch eine Trainingswoche und dann eine Woche mit drei Tests mit diesem Kader", meinte Nagelsmann.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Es sei "wenig Zeit. Der Trainingskader ist, wie er ist, wir müssen versuchen, die Spieler gesund zu halten. Wir können bei der U23 auch nicht beliebig Spieler wegnehmen, weil da auch schon der Pflichtspielbetrieb angefangen hat." 

Auf den FC Bayern warten die Testspiele gegen Ajax Amsterdam (24. Juli), Borussia Mönchengladbach (28. Juli) und SSC Neapel (31. Juli).