Anzeige

Fink: Bayern muss Nagelsmann helfen

Fink: Bayern muss Nagelsmann helfen

Thorsten Fink spricht im SPORT1-Podcast “Meine Bayern-Woche” über Julian Nagelsmann und seine eigenen ehrgeizigen Ziele als Trainer. Bayern II kommt für ihn noch nicht infrage.
Thorsten Fink trainierte zuletzt Lukas Podolski, Andrès Iniesta und David Villa bei Vissel Kobe. Im SPORT1-Interview spricht der Trainer über die Zeit in Japan.
Florian Plettenberg
Florian Plettenberg
von Florian Plettenberg

Er will nochmal angreifen!

Thorsten Fink ist zurück im Kreise seiner Familie in München. Lange wird es ihn dort aber wohl nicht mehr halten, denn der 53 Jahre alte frühere Ex-Profi des FC Bayern will zurück in das Trainergeschäft und hat ehrgeizige Ziele. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

“Ich möchte nochmal in einer der besten Ligen Europas bei einem guten Verein mit einem tollen Projekt arbeiten”, sagt Fink im SPORT1-Podcast “Meine Bayern-Woche”: “Es gab zuletzt einige Anfragen die ich nicht angenommen habe. Ich habe auch eine Absage bekommen. Es muss das sportlich Richtige für mich sein.”

Fink bei Vissel Kobe mit Podolski und Iniesta

Zuletzt machte Fink in Japan auf sich aufmerksam. Mit Vissel Kobe wurde er Pokalsieger und gewann den Superpokal - es waren die ersten großen Titel der Vereinsgeschichte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Mit Stars wie Lukas Podolski, David Villa, Thomas Vermaelen und Barcelona-Legende Andrés Iniesta arbeitete er erfolgreich zusammen. “Solche tollen Spieler wie Iniesta zu haben, war ein i-Tüpfelchen. Da habe ich mich schon gezwickt”, gibt Fink zu: “Da kannst du als Trainer zeigen, was du draufhast, denn diese Spieler haben alles erreicht. Was will man denen noch beibringen?”

  • Der SPORT1 Podcast “Meine Bayern-Woche” auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Fink zu Besuch beim FC Bayern

Im September 2020 verließ der gebürtige Dortmunder Vissel Kobe. Zuvor trainierte er in Zürich, Wien, Nikosia, beim Hamburger SV, Basel und Ingolstadt. Aktuell reist er durch Deutschland und stattete auch seinem Ex-Verein in der Allianz Arena einen Besuch ab.

Mit seinen beiden Söhnen schaute er sich die 0:3-Testspielpleite gegen die SSC Neapel an, war in den darauffolgenden Tagen als Bayern-Legende im Showtraining und bei einem Golfturnier mittendrin im Kreise alter Weggefährten. (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken)

“Dann muss man Nagelsmann helfen”

Klar, dass er auch über Neu-Trainer Julian Nagelsmann eine Meinung hat.

“Julian ist ein Top-Trainer. Der FC Bayern hat einen super Griff gemacht. Er wird auch inhaltlich so überzeugen, dass die Spieler, die schon viel erreicht haben, nichts sagen können. Er ist nicht irgendwer. Er hat in Hoffenheim und Leipzig hervorragende Arbeit geleistet. Er ist aber auch erst 34 und muss noch Erfahrungen mitnehmen”, sagt Fink.

Es werde auch mal Reibereien geben, “aber dann muss ihm geholfen werden. Etwa vom Sportvorstand. Er darf dann nicht allein dastehen.”

Bayern II? Fink will lieber “nochmal ganz oben angreifen”

Finks Name tauchte in den vergangenen Monaten übrigens immer wieder an der Säbener Straße auf, weil er mit dem Trainerposten bei Bayern II in Verbindung gebracht wurde.

“Natürlich unterhält man sich”, sagt Fink: “Die Bayern-Familie ist toll, aber ich möchte weiterkommen. Ich bin hungrig genug, um nicht nur Bayern II zu trainieren. Die Aufgabe an sich würde mich aber reizen, weil ich gerne junge Spieler entwickle. Das Projekt ist jetzt aber noch nicht meins. Vielleicht in ein oder zwei Jahren. Ich bin heiß, nochmal ganz oben anzugreifen.”

Was Fink vom aktuellen Kader des FC Bayern hält, welchem Star er ein starkes Comeback zutraut und über welche Frage er sich wundert, erfahrt ihr in der neuen Folge von “Meine Bayern-Woche”. Die darf kein Bayern-Fan verpassen!

SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg spricht mit SPORT1 Moderatorin Jana Wosnitza in Folge 17 wie immer über die Themen und News der Woche beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft. Ab sofort immer freitags: Pokal-Gegner-Trainer Benjamin Eta verrät seine Pläne für das Pokal-Nachholspiel gegen die Bayern. “Plettigoal” verrät euch, mit welcher Skizze Julian Nagelsmann die Bayern-Stars überrascht hat, warum seine Ansprachen gut ankommen, was für einen Transfer von Marcel Sabitzer spricht und was an den Vertrags-Gerüchten um Joshua Kimmich und Leon Goretzka dran ist. Der frühere FCB-Star Thorsten Fink hat nochmal das Bayern-Trikot angezogen, war die ganze Woche an alter Wirkungsstätte und beschreibt die Laune von Uli Hoeneß, die Form des FC Bayern und sein Erfolgsgeheimnis in Japan, wo er mit Weltstar Andrés Iniesta zusammengearbeitet hat. Der neue Doppelpass-Moderator Florian König stellt sich vor und sagt, was er zukünftig vorhat.