Anzeige

VfB gegen Leverkusen ohne Förster

VfB gegen Leverkusen ohne Förster

Philipp Förster kann am Sonntag nicht im Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen auflaufen. Den Mittelfeldspieler plagt ein Infekt.
Philipp Förster fällt krankheitsbedingt aus
Philipp Förster fällt krankheitsbedingt aus
© FIRO/FIRO/SID
SID
von SID
am 17. Sept

Bundesligist VfB Stuttgart muss im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag auf Philipp Förster verzichten.

Der Mittelfeldspieler falle wegen eines Infekts aus, sagte Trainer Pellegrino Matarazzo.

Innenverteidiger Waldemar Anton ist rotgesperrt und hat wegen eines Infekts nicht mittrainiert.

Matarazzo bedauert Weggang von Hitzlsperger

Matarazzo bedauerte in seiner Pressekonferenz am Freitag den Abschied von Vorstandschef Thomas Hitzlsperger zum Saisonende.

„Ich bin natürlich nicht happy, aber es ist seine Entscheidung. Er hat seine Gründe bekannt gegeben, das werde ich akzeptieren“, sagte er. Die Mannschaft arbeite allerdings „unbeirrt“ weiter.

Leverkusen nannte der Coach „brandgefährlich, wenn sie Raum haben“, und warnte: „Sie können Gegner auseinandernehmen, wenn man nicht aktiv verteidigt.“

Dennoch gelte es für den VfB, „nicht nur tief hinten drin“ zu stehen, sondern auch „höher anzulaufen“ und den Offensivfußball nicht zu vernachlässigen. „Das ist das, was uns stark gemacht hat“, betonte Matarazzo.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: