Anzeige

Baumgart: Köln wird unterschätzt

Baumgart: Köln wird unterschätzt

Trainer Steffen Baumgart sieht beim 1. FC Köln noch viel Potenzial unter der Motorhaube.
Steffen Baumgart ist bekannt für seine Schlagfertigkeit. Nun wurde der Trainer des 1. FC Köln von der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur für den Fußball-Spruch des Jahres 2021 ausgezeichnet.
SID
SID
von SID

Trainer Steffen Baumgart sieht beim 1. FC Köln noch viel Potenzial unter der Motorhaube.

„Dieser Verein ist ein schickes Auto, das aktuell noch von vielen unterschätzt wird, weil es seine maximale PS-Zahl nicht ausfährt“, sagte der 49-Jährige dem Magazin 11Freunde: „Nicht zuletzt, weil es hier in der Vergangenheit vielen an Selbstbewusstsein für höheres Tempo fehlte.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Aktuell belegt der FC in der Bundesliga den siebten Platz, am Sonntag (15.30 Uhr) kommt es zum Derby gegen Bayer Leverkusen.

Die Tabelle will Baumgart indes nicht als einzigen Indikator für Erfolg gelten lassen. „Letztlich geht es mir nicht darum, ob wir mit dem FC Zwölfter, Neunter oder Siebter werden, sondern ich will Spieler weiterentwickeln und Spaß am Fußball haben. Und dabei kann es passieren, dass wir auch mal fünf Spiele in Folge verlieren.“

Möglich sei Erfolg ohnehin nur als Mannschaft. "Ein Spieler, der glänzt, tut dies nur, weil es ihm die Mannschaft ermöglicht. Ohne die anderen zehn ist auch der beste Kicker nur 'ne Wurst", sagte Baumgart.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: