Anzeige

Bittere Diagnosen für Leverkusen

Bittere Diagnosen für Leverkusen

Bayer Leverkusen verspielt nicht nur eine 2:0-Führung im Derby, sondern verliert auch noch zwei Leistungsträger. Nun sind bei Bellarabi und Schick die Diagnosen da.
Der 1. FC Köln und Leverkusen trennen sich 2:2. Bayer Leverkusen verspielt gegen den 1. FC Köln eine 2:0 Führung. Antony Modeste rettet den Kölnern in der zweiten Hälfte mit seinem Doppelpack einen Punkt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bayer Leverkusen muss vorerst auf seine Leistungsträger Karim Bellarabi und Patrik Schick verzichten. Das Duo verletzte sich beim 2:2 im Rhein-Derby am Sonntag beim 1. FC Köln.

Bellarabi, der noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt worden war, zog sich einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu.

Schick erlitt einen Bänderriss im linken Sprunggelenk. Der Tscheche, bislang mit acht Saisontreffern erfolgreichster Bayer-Torschütze, war am Sonntag in der 86. Minute angeschlagen ausgewechselt worden. Bayer rechnet erst nach der Länderspielpause Mitte November wieder mit dem Duo.

Die beiden Offensivspieler hatten in Köln für die beiden Tore der Werkself gesorgt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: