Anzeige

Befreiungsschlag bei 1. FSV Mainz 05

Befreiungsschlag bei 1. FSV Mainz 05

Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 – FC Augsburg, 4:1 (3:0)
Der FC Augsburg zeigt gegen Mainz 05 eine desaströse Leistung. Die Fuggerstädter verlieren in Mainz klar mit 1:4 und stecken damit mitten im Abstiegskampf.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der FCA kehrte vom Auswärtsspiel gegen Mainz mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:4. Der 1. FSV Mainz 05 ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Augsburg einen klaren Erfolg.

Silvan Widmer bediente Karim Onisiwo, der in der neunten Spielminute zum 1:0 einschoss. Der FC Augsburg geriet deutlicher in Rückstand, als Stefan Bell nach Vorlage von Jonathan Burkardt auf 2:0 für den FSV erhöhte (14.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Burkardt in der 25. Minute nach einer Vorlage von Onisiwo. Der FCA rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. In der 68. Minute überwand Augsburg die Abwehr des 1. FSV Mainz 05 und beförderte das Leder ins gegnerische Netz. Burkardt erzielte in der 70. Minute das 4:1, indem er auf Zuspiel von Onisiwo vollendete. Am Schluss schlug der FSV den FC Augsburg vor eigenem Publikum mit 4:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Mainz in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Heimteams bei.

Der FCA holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Augsburg findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 16. Der FC Augsburg musste schon 18 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der FCA musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Augsburg insgesamt auch nur einen Sieg und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der FC Augsburg steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der 1. FSV Mainz 05 mit aktuell 13 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Der FSV stellt sich am Samstag (15:30 Uhr) bei DSC Arminia Bielefeld vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Augsburg den VfB Stuttgart.