Anzeige

Irrer Bayern-Fluch trifft Frankfurt erneut

Irrer Bayern-Fluch trifft Frankfurt erneut

Eintracht Frankfurt gewinnt am 7. Spieltag gegen den FC Bayern München, das darauffolgende Spiel können die Hessen aber nicht gewinnen. Das passierte auch schon anderen Teams.
Oliver Glasner erklärt nach dem Spiel gegen die Hertha, dass es egal sei, welches System die Mannschaft spielt, solange die Umsetzung nicht stimmt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Eintracht Frankfurt ist nach dem sensationellen Sieg beim FC Bayern vor der Länderspielpause wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Die Hessen kassierten im eigenen Stadion gegen Hertha BSC eine empfindliche 1:2-Niederlage. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Damit ist die Eintracht bereits die sechste Mannschaft in Folge, die in der Liga gegen den FC Bayern gewann, um aber in der darauffolgenden Partie nicht als Sieger vom Platz zu gehen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Frankfurt stürzt nach Bayern-Siegen ab

Neben den Frankfurtern reihen sich Borussia Mönchengladbach (2x), TSG Hoffenheim und der FSV Mainz 05 in diese bittere Statistik ein. Und auch die Frankfurter selbst tauchten in dieser Statistik bereits auf. 2019 gewannen die Hessen mit 5:1 gegen die Bayern. Das bedeutete gleichzeitig das Aus für Bayern-Trainer Niko Kovac. Das darauffolgende Spiel der Hessen ging verloren (0:1 gegen Freiburg).

Siege gegen den Rekordmeister tun besonders den Frankfurtern nicht gut. Nach den vergangenen beiden Siegen gegen die Bayern (2:1 im Februar 2021, 5:1 im November 2019) stürzte die Eintracht in der Tabelle ab. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Noch schlimmer erwischte es Frankfurt 2000, als sie nach einem 2:1-Erfolg gegen den FCB noch abstiegen. Vier Jahre zuvor durchlebte Frankfurt bereits das selbe Schicksal - einfach verrückt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: