Anzeige

Trainer-Karriere? Für Müller „alles möglich“

Trainer-Karriere? Für Müller „alles möglich“

Thomas Müller denkt über die Zukunft nach. Der Bayern-Star hat „keinen konkreten Plan“, glaubt aber, dass „alles möglich“ sei.
Marco Reus und Thomas Müller kämpfen bei der Nationalmannschaft um denselben Stammplatz. Zuletzt bekam der Dortmunder vor dem Bayern-Star den Vorzug.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Thomas Müller hat laut über seine Zukunft nachgedacht. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Bayern-Star gestand ein, dass er „keinen konkreten Plan“ habe, aber „ich denke, in der Zukunft ist alles möglich.“ Das sagte er gegenüber ESPN.

So wisse Müller nicht, ob er in drei Jahren seine Karriere beenden werde oder in vier Jahren die Trainer-Lizenz bekomme. Stattdessen versuche er, sich auf das Spielen zu fokussieren.

„Mein Plan ist es, immer darüber nachzudenken, was das Beste für morgen ist“, erklärte Müller. „Das ist der wichtigste Plan. Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, weißt du, dass du zwar planen kannst, aber das Leben doch anders verlaufen wird. Ich hatte nie einen Karriereplan, mein einziger Plan war es, so gut zu spielen, wie ich kann, Jahr für Jahr, Tag für Tag.“

Müller lobt Nagelsmann

So lange aber für diesen großen Klub zu spielen, mache ihn stolz. Lobende Worte fand der 32-Jährige dabei für seinen Coach Julian Nagelsmann, der „ein sehr guter Trainer“ sei, der „sehr gute Ideen“ habe, wie man „spielt und verteidigt“.

„Auf diesem Niveau geht es um die Details“, sagte Müller. „Jeder Spieler weiß, wie man Fußball spielt, aber es geht um das Team, die richtigen Positionen und die richtigen Momente. Da gibt es große Unterschiede und das ist der Schlüssel.“

Müller lobte den „Team-Spirit“, „das Verhalten auf dem Feld, unsere Kombinationen und unsere Leidenschaft, für die Offensive zu kämpfen.“

Dabei habe er sich selbst auch geändert: „Heutzutage habe ich den Ball häufiger am Fuß, also mehr Kontakt mit dem Ball, aber etwas weniger Schussaktionen im Strafraum und um den Strafraum herum – meine beste Position ist die zentrale Rolle“, sagte Müller. „Ich versuche immer, mit und ohne Ball nah ans Tor zu kommen.“

Müller und der Rekordmeister sind am Sonntag zu Gast bei Bayer Leverkusen. (Bundesliga: Bayer Leverkusen - FC Bayern, Sonntag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: