Anzeige

Mainz-Coach: So viel Fußball nicht gut

Mainz-Coach: So viel Fußball nicht gut

Bo Svensson hat Mainz 05 neues Leben eingehaucht. Bei sich selbst sieht der Trainer jedoch noch eine große Schwäche.
Union Berlin siegt beim 1. FSV Mainz 05 nach Rückstand. Mann des Spiels wird ein Ex-Spieler des Gegners, der für das Comeback sorgt.
SID
von SID
vor 3 Tagen

Trainer Bo Svensson vom Bundesligisten FSV Mainz 05 arbeitet noch an seiner Work-Life-Balance.

„Ich bin dabei, die Mischung zu finden, um gleichzeitig der bestmögliche Trainer zu sein und das bestmögliche Leben führen zu können“, sagte der 42 Jahre alte Däne der Sport Bild.

Svensson hatte die abstiegsbedrohten Mainzer im Januar übernommen und mit einer bärenstarken Rückrunde zum Klassenerhalt geführt.

Mainz-Coach Svensson: So viel Fußball tut mir nicht gut

„Ich brauche auf jeden Fall einen freien Tag die Woche. Mir tut es nicht gut, jeden Tag so viel Fußball wie möglich zu schauen“, betonte Svensson.

Die Mainzer stehen nach neun Spieltagen mit zehn Punkten auf dem 9. Tabellenplatz der Bundesliga, am Samstag steht das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund auf dem Programm (Bundesliga: Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05, Sa. ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).