Anzeige

Hinrunde für Mainz-Profi beendet

Hinrunde für Mainz-Profi beendet

Bundesligist FSV Mainz 05 kann erst in der Rückrunde wieder auf Verteidiger Jeremiah St. Juste nach dessen Schulter-OP zurückgreifen.
Der FC Augsburg zeigt gegen Mainz 05 eine desaströse Leistung. Die Fuggerstädter verlieren in Mainz klar mit 1:4 und stecken damit mitten im Abstiegskampf.
SID
SID
von SID

Bundesligist FSV Mainz 05 kann erst in der Rückrunde wieder auf Verteidiger Jeremiah St. Juste nach dessen Schulter-OP zurückgreifen.

„Es wird einige Zeit dauern, bis er wieder auf dem Platz steht. Aber in der Hinrunde natürlich nicht mehr“, sagte Trainer Bo Svensson am Montag. St. Juste hatte sich Anfang Oktober zum wiederholten Mal die Schulter ausgekugelt und wurde in der vergangenen Woche operiert.

Ansonsten kann Svensson im Zweitrundenduell im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld am Dienstag (20.45 Uhr) personell aus dem Vollen schöpfen.

Nach zuletzt schwankenden Leistungen liegt das Hauptaugenmerk der Mainzer auf der Konstanz und dem „nötigen Ehrgeiz“, wie Svensson sagte: „Das ist seit einigen Wochen schon ein Thema, das uns begleitet.“

Beim furiosen 4:1 im Punktspiel gegen den FC Augsburg am vergangenen Freitag hätten seine Spieler gezeigt, "wie gut wir spielen können", sagte der Däne und forderte: "Jetzt geht es darum, das abzurufen." Dass Mainz am Samstag in der Bundesliga erneut auf Bielefeld trifft, ist erstmal nebensächlich. "Wir wollen unbedingt eine Runde weiterkommen", sagte Svensson: "Und wenn das Spiel beendet ist, schauen wir auf das Samstagsspiel."

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: