Anzeige

BVB-Trainer Rose überrascht mit Haaland-Update

BVB-Trainer Rose überrascht mit Haaland-Update

Marco Rose und Borussia Dortmund stehen nach dem Ausscheiden in der Champions League unter Druck. Vor dem Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg überrascht der Trainer mit Aussagen zu Erling Haaland. Die PK zum Nachlesen.
Erling Haaland könnte am Samstag gegen Wolfsburg sein Comeback für den BVB feiern. Marco Rose zeigt sich zuversichtlich, dass der Norweger für das Spiel gegen den FC Bayern voll fit ist.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei Borussia Dortmund ist ordentlich Druck auf dem Kessel.

Nach dem Aus in der Champions League steht der BVB vor dem Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg schon ordentlich unter Zugzwang.

Vor dem Spiel äußerte sich Cheftrainer Marco Rose auf der Pressekonferenz zur aktuellen Gefühlslage, den Fehlern von Lissabon und den Schlüssen die er daraus ziehen will.

Als Rose vor dem Spitzenspiel in Wolfsburg ein Update zum Personal gab, überraschte er mit Neuigkeiten zu Star-Stürmer Erling Haaland. Die PK zum Nachlesen.

+++ Marco Rose über Emre Can +++

Er hat Physis, Dynamik und gute Bälle gespielt. Dann nimmt er sich selbst aus dem Spiel. Ich habe mehrmals gehört, dass es keine rote Karte war, aber zu der Situation darf es gar nicht kommen: Er ist gefoult worden und damit muss es auch gut sein.

+++ Marco Rose zur unglücklichen Leistung von Nico Schulz+++

Wenn ich mir die einzelnen Leistungen anschaue kann ich keinem Spieler einen Vorwurf machen. Wir müssen als Mannschaft einfach einen anderen Spirit bringen. Ich glaube das Nico Schulz das beste aus dem gemacht hat, was er gerade im Stande ist zu Leisten. Das ist leider auch Teil der Wahrheit. Nico hat drei Trainingstage in den Beinen und erfährt erst fünf Minuten vor dem Spiel, dass er anfängt. Dann startet er gut, man merkt aber auch, dass ihm ein paar Körner fehlen. Ich hab ihn nicht ausgewechselt wegen dem Fehler, sondern weil er am Ende der Halbzeit physisch am Ende war, was völlig normal ist in seiner Situation.

+++ Marco Rose zum Gegner Wolfsburg +++

Wir erwarten einen guten Gegner. Wolfsburg hat sich für die Champions League qualifiziert, hat den Kader beisammen gehalten und sich punktuell sogar noch verstärkt. Seitdem Flo (Kohfeldt) da ist spielen sie taktisch sehr variabel. Wir müssen also schauen, wie sie gegen uns auflaufen. Unter Flo haben sie mehr Wucht nach vorne, mehr Dynamik. Darauf müssen wir aufpassen Sie spielen definitiv mit sehr viel Tempo.

+++ Marco Rose über Corona-Situation +++

Natürlich hat die Erkrankung von Thorgan Hazard uns alle noch einmal sensibilisiert. Wir haben aber insgesamt mit geimpften und genesenen Spielern eine Schutzquote, die fast an die 100 Prozent heranreicht.

+++ Marco Rose über Haaland-Einsatz gegen Bayern +++

Wenn er mit nach Wolfsburg fährt, möglicherweise über einen Kurzeinsatz reinkommt und in der Trainigswoche weiter Fortschritte macht, dann ist er natürlich einsatzfähig.

+++ Marco Rose über die Personallage +++

Mo (Dahoud) ist ganz gut drauf, er fühlt sich gut. Müssen wir dann sehen, wie lange das funktionieren kann. Er ist aber sicher ein Kandidat, das gleiche bei Emre (Can). Mouki geht es besser, die Behandlung schlägt an, er hat gestern voll mittrainiert. Marius Wolf wird dabei sein, er hat gestern voll mit dem Team trainiert. Wir werden auch Erling mit im Bus haben, er hat sich sehr gut entwickelt die letzten Tage. Erling fühlt sich gut, aber es wird maximal auf einen Kurzeinsatz hinauslaufen. Sicher ausfallen wird Jude (Bellingham), der einen Schlag aufs Knie bekommen hat. Rapha (Guerreiro) müssen wir heute im Training schauen. Er ist gestern gelaufen, das war schmerzfrei.

+++ Marco Rose über die vielen Gegentore +++

Wir haben immer wieder Situationen in denen wir einfach aufmerksamer sein müssen. Da muss jeder Spieler aufmerksam sein gegen seinen direkten Gegenspieler. Wir arbeiten unsere Fehler auf, aber es geht einfach um Kompromisslosigkeit in den entscheidenden Situationen, sowohl vorne, als auch hinten.

+++ Marco Rose über die Schlüsse aus dem Lissabon-Spiel +++

Spielkontrolle gewinnt keine Spiele. Wir müssen daran arbeiten, in den entscheidenden Situationen da zu sein. In dem Fall war es ein Endspiel, wo man nichts mehr korrigieren kann. Wir waren zu inkonsequent beim Verteidigen beider Tore und waren nicht konsequent genug im gegnerischen Sechzehner.

+++ Marco Rose über die aktuelle Gefühlslage+++

Ich gehe davon aus, dass wir noch daran zu knabbern haben werden. Wir sehen uns heute dann zum ersten mal wieder. Wir haben alle betont, wie bitter das aus für uns ist. Aber es geht jetzt auch wieder weiter in der Bundesliga, wo wir ein wichtiges Spiel haben und auch gut dastehen im Moment. Es ist meine Aufgabe, dass wir jetzt wieder Energie reinbringen. Wir wollen die Dinge wieder in die richtige Richtung lenken. Deswegen gilt es, nach Wolfsburg zu fahren und dort erfolgreich zu sein.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: