Anzeige

Setzt die Eintracht Aufwärtstrend fort?

Setzt die Eintracht Aufwärtstrend fort?

Eintracht Frankfurt bekommt es am Sonntag in der Bundesliga mit Union Berlin zu tun. Die Hessen wollen ihre Aufholjagd in der Tabelle fortsetzen.
News, Hintergründe und Fakten zum Bundesliga-Wochenende. Alle wichtigen Infos im Vorfeld der Spiele gibt es hier bei "9PLUS1".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Am Sonntag kommt es in der Bundesliga zum Aufeinandertreffen zweier in Europa vertretener Teams. Eintracht Frankfurt empfängt um 15.30 Union Berlin.

Beide Teams waren vergangenen Donnerstag mehr oder weniger erfolgreich auf internationaler Ebene. Eintracht Frankfurt machte mit einem 2:2 gegen Royal Antwerpen das Überwintern in der Europa League perfekt.

Union bewahrte mit einem 1:0-Sieg bei Maccabi Haifa die Chancen auf das Weiterkommen in der Conference League. Nun hoffen die beiden Mannschaften auf Rückenwind für die Meisterschaft.

Bundesliga heute: Eintracht Frankfurt - Union Berlin

Dort hatte Frankfurt nach einem schwachen Saisonstart mit zwei Siegen in Folge in die Spur gefunden.

Mit einem Dreier könnte das Team von Trainer Oliver Glasner bis auf zwei Punkte an den Kontrahenten heranrücken, der vor dem 13. Spieltag auf Platz fünf lag.

Bundesliga: Frankfurt wieder mit Hinteregger

Frankfurt kann im Heimspiel gegen Union wieder auf Abwehrchef Martin Hinteregger zurückgreifen. Der Österreicher kehrte nach einer Woche Pause am Freitag ins Mannschaftstraining zurück und stehe für Sonntag zur Verfügung, sagte Glasner.

Linksverteidiger Christopher Lenz sei dagegen nach seiner Oberschenkelverletzung erst in der kommenden Woche gegen die TSG Hoffenheim wieder eine Option.

Union Berlin untermauert den sportlichen Machtwechsel in der Hauptstadt: In einem einseitigen Stadtderby besiegen die Eisernen ihren Rivalen Hertha BSC völlig verdient mit 2:0.
05:48
Mega-Schnitzer: Dardai Junior patzt im Hauptstadt-Derby

In Union sieht Glasner die „physisch wahrscheinlich beste Mannschaft in der Bundesliga“. Die Berliner seien „extrem gefährlich bei Standardsituationen“, führte der 47-Jährige weiter aus. „Bei Union Berlin steht der Spieler mit 1,89 m im Rückraum. Wenn bei uns Evan Ndicka nicht spielt, haben wir gar keinen so großen Spieler auf dem Platz.“

Darüber hinaus gehe es darum, anders als beim 2:2 gegen Royal Antwerpen in „möglichst wenige Konter zu laufen“, sagte Glasner: „Union kommt aus einer kompakten Defensive und spielt dann blitzschnell nach vorne. Wir haben großen Respekt.“

Eintracht Frankfurt - Union Berlin: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger (Ilsanker), Ndicka - Toure, Sow, Jakic, Kostic - Hauge, Kamada - Borre. - Trainer: Glasner

Union: Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Trimmel, Khedira, Gießelmann - Haraguchi, Prömel - Awoniyi, Kruse (Becker). - Trainer: Fischer

Bundesliga heute - die Daten zum Spiel: Eintracht Frankfurt - Union Berlin

Spielort: Deutsche Bank Park (Frankfurt)

Anpfiff: Sonntag, 27. November um 15.30 Uhr

Letze Begegnung: 5:2 (20.03.2021)

Bundesliga LIVE: Hier können Sie die 1. Liga verfolgen

TV: -

Stream: DAZN

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: