Anzeige

Kampf um die Vorherrschaft in der Hauptstadt

Kampf um die Vorherrschaft in der Hauptstadt

In der Berlin steigt zwischen Union und Hertha BSC das Duell um die Nummer eins in der Hauptstadt. Wer macht das Rennen an der Alten Försterei?
Am Samstag steht das fünfte Derby der Stadtrivalen in der 1. Bundesliga auf dem Spielplan. Alle wichtigen Infos im Vorfeld der Spiele gibt es hier bei "9PLUS1".
. SPORT1
. SPORT1
von Robin Klausmann

Derbyzeit in der Hauptstadt!

Bundesliga heute: Union Berlin - Hertha BSC

Union Berlin empfängt zum Abendspiel am Samstag Hertha BSC und hofft nach dem 1:0-Sieg im November 2019 auf den zweiten Heimerfolg überhaupt gegen die Alte Dame. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Für die Köpenicker geht es dabei ebenso wie für die Hertha um nicht wenig, immerhin wollen beide Teams nach drei bzw. zwei sieglosen Spielen in Folge endlich wieder gewinnen.

Bundesliga: Hertha vor Stadtderby optimistisch

Sportgeschäftsführer Fredi Bobic zeigte sich vor dem Duell kämpferisch und freute sich auf das Duell mit dem Stadtrivalen: „Jetzt haben wir ein Derby vor der Brust – gegen ein Team, das auch fighten wird. Wir werden und müssen alles reinhauen.“

Das werden auch die Eisernen wollen, deren Trainer Urs Fischer in der ausverkauften Alten Försterei ein enges Duell erwartet.

Dabei spricht die bisherige Bilanz für die Gäste: Die Hertha ist seit drei Spielen gegen Union ungeschlagen, im Mai und Dezember 2020 hagelte es sogar eine 0:4- bzw. 1:3-Niederlage für die Eisernen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Ob sich das Team von Trainer Pal Dardai von diesen Statistiken beeinflussen lässt, ist fraglich.

Bundesliga: Urs Fischer lobt die Hertha

Ersatz-Kapitän Niklas Stark jedenfalls ist optimistisch und lobte die Entwicklung seiner Mannschaft: „In den vergangenen Wochen haben wir eine gute Kompaktheit an den Tag gelegt. Daran gilt es für uns anzuknüpfen. Das ist eine wichtige Phase. Wir müssen unser eigenes Spiel durchziehen und unsere Stärken ausspielen, dann werden wir auch in dieser Partie Punkte holen.“

Ähnlich sieht es auch Urs Fischer, seinem Gegner vor dem Spiel Respekt zollte: „Die Hertha hat sich gefangen, sie wirken stabil. Wenn man sich die letzten vier bis fünf Spiele anschaut, standen sie sehr kompakt, haben eine gute Organisation“, stellte der Schweizer fest. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Doch auch Union muss sich vor dem Duell gegen den Stadtrivalen nicht verstecken. Zwar setzte es zuletzt acht Gegentore in drei Spielen, allerdings traf man selbst auch in jedem der vergangenen sieben Bundesligapartien mindestens einmal.

Die Fans dürften sich also auf ein spannendes Spiel freuen, die beiden Berliner Klubs sind jedenfalls heiß aufs Derby.

Union Berlin - Hertha BSC: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Union Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Trimmel, R. Khedira, Gießelmann - Haraguchi, Prömel - Awoniyi, Kruse

Hertha BSC: Schwolow - Pekarik, Stark, M. Dardai, Plattenhardt - Ascacibar, Tousart - M. Richter, S. Serdar, Mittelstädt - Jovetic

Bundesliga heute - die Daten zum Spiel:

Spielort: Stadion an der Alten Försterei

Anpfiff: 18.30 Uhr

Letze Begegnung: 1:1

Bundesliga LIVE: Hier können Sie die 1. Liga verfolgen

TV: Sky

Stream: Sky Go

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: