Anzeige

Was Moukoko am FIFA-Rating ärgert

Was Moukoko am FIFA-Rating ärgert

Youssoufa Moukoko ist nach seinem Bundesliga-Debüt in der vergangenen Saison im Profi-Fußball angekommen und hat nun auch seine eigene Karte in FIFA 22. Doch von seinen Werten zeigt sich der Youngster alles andere als begeistert.
Doppelt Grund zur Freude: Youssoufa Moukoko feiert am Samstag Geburtstag, am Sonntag jährt sich sein Bundesligadebüt. Wir schauen zurück auf seine besten Szenen.
. SPORT1
. SPORT1
von Robin Klausmann

Was sich die Entwickler von FIFA 22 dabei wohl gedacht haben?

Youssoufa Moukoko hat von den Entwicklern des Videospiels FIFA 22 in seiner ersten Karte ein Gesamt-Rating von 69 erhalten. Für den Einstieg eigentlich nicht schlecht, doch der Youngster ist davon wenig begeistert. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Ich hab ehrlich gesagt mit 75 gerechnet, ohne respektlos oder arrogant zu klingen“, erklärte der 17-Jährige in einem Youtube-Video der Borussia, das ihn bei der Übergabe seiner FIFA-Karte zeigt.

Auch seine Tempo- und Dribbling-Werte mit 84 bzw. 76 hätten nach Auffassung des deutschen U21-Nationalspielers höher ausfallen können. Wesentlich mehr hätte er sich auch bei seiner Kernkompetenz erwartet: Der Schießen-Wert seiner Silber-Karte liegt nämlich „nur“ bei 68.

Moukoko enttäuscht von FIFA-Rating

„Bei allem Respekt: Schießen hätte schon ein bisschen mehr sein können“, kommentierte Moukoko, der sich für die kommende Auflage des Videospiel-Klassikers ein ambitioniertes Ziel setzt: „Nächstes Jahr, wenn ich gesund bin, möchte ich auf 80 kommen.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Sollte der Youngster in der Bundesliga dieses Jahr in Fahrt kommen, steht der Realisierung dieses Werts jedenfalls nichts im Wege. Bislang kommt Youssoufa Moukoko für die Profis von Borussia Dortmund auf drei Tore und eine Vorlage in 24 Einsätzen.

Zuletzt fehlte der Stürmer einige Wochen, gab aber am vergangenen Spieltag beim 0:0 der BVB-Reserve gegen Kaiserslautern sein Comeback. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: