Anzeige

Jovetic rettet Korkuts Hertha-Debüt

Jovetic rettet Korkuts Hertha-Debüt

Mit dem neuen Trainer Tayfun Korkut holt Hertha BSC in Stuttgart trotz doppeltem Rückstand noch einen Punkt. Stevan Jovetic zeigt seine Klasse.
Beim Debüt von Tayfun Korkut auf der Hertha-Bank gerieten die Berliner mit 0:2 in Stuttgart in Rückstand. Stevan Jovetic rettete anschließend den Hauptstädtern mit einem Doppelpack das Remis.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Tayfun Korkut hat bei seinem Einstand als Hertha-Trainer zumindest einen Punkt für die Moral erkämpft.

Beim VfB Stuttgart kamen die Hauptstädter trotz eines frühen 0:2-Rückstandes noch zu einem 2:2 und bleiben als Tabellen-14. einen Platz vor den Schwaben. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Wir bekommen einfache Tore, haben aber nicht nachgelassen“, sagte Korkut bei DAZN. „Nicht mit Kampf, sondern auch fußballerisch. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, sie haben hochverdient einen Punkt mitgenommen.

Richer: „Gemischte Gefühle“

Der neue Hertha-Coach war mit dem Remis insgesamt einverstanden: „Ein Sieg wäre nicht unverdient gewesen, aber wir können mit dem Punkt gut leben. Jetzt wird es darum gehen, die nächsten Schritte zu machen.“

Hertha-Mittelfeldspieler Marco Richter sah das Ergebnis „mit gemischten Gefühlen“, bei DAZN sagte er: „Den Ausgleich haben wir uns verdient erkämpft, aber wir hätten gerne gewonnen und die drei Punkte mitgenommen.“ Der neue Coach habe „noch nicht so viel verändert. Das war erstmal eine Kennenlernwoche. Wir sind positiver Dinge, leider haben wir uns nur mit einem Punkt belohnt.“

Die Hertha begann druckvoll und war sichtlich bemüht, die unter Pal Dardai gezeigte Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Kasten hinter sich zu lassen.

Nach einigen Halbchancen liefen die Gäste aber in der 15. Minute in den ersten VfB-Konter - und wurden gleich bestraft. Nach Pass von Waldemar Anton lief Omar Marmoush noch aus der eigenen Hälfte alleine auf das Hertha-Tor zu und behielt die Nerven.

Nur vier Minuten später ließen sich die Berliner erneut auskontern und schluckten durch Philipp Förster den zweiten Gegentreffer.

Jovetic erzielt Doppelpack

Trotz des 0:2-Rückstands ließ sich die Korkut-Elf aber nicht entmutigen und jubelte zum ersten Mal in der 34. Minute - allerdings umsonst. Der Schlenzer von Ishak Belfodil wurde vom VAR kassiert, weil sich Vladimit Darida, der im Sichtfeld von Keeper Florian Müller stand, im, Abseits befand. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

In der 40. Minute war es aber soweit: Stevan Jovetic zirkelte den Ball von der Strafraumgrenze gekonnt in den Winkel - und die Hertha war wieder im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Berliner zunehmend die Kontrolle und belohnten sich in der 76. Minute. Wieder war es Jovetic, der sich durch den Strafraum der Gastgeber kombinierte und zum verdienten Ausgleich einschoss. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Korkut, der in der Vergangenheit bereits Hannover 96, Bayer Leverkusen und zuletzt den VfB in der Bundesliga betreut hatte, musste bei seinem Comeback auf der Trainerbank nach mehr als drei Jahren auf die zentralen Mittelfeldspieler Lucas Tousart und Suat Serdar verzichten.

Tousart war vor dem Spiel positiv auf das Coronavirus getestet worden, Serdar fehlte erkrankt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: