Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bayer Leverkusen holt Iraner Azmoun zur neuen Saison

Bundesliga>

Bayer Leverkusen holt Iraner Azmoun zur neuen Saison

Anzeige
Anzeige

Bayer tütet ersten Sommertransfer ein

Bayer tütet ersten Sommertransfer ein

Bayer Leverkusen verpflichtet Sardar Azmoun. Der iranische Mittelstürmer kommt von Zenit Sankt-Petersburg.
Gerardo Seoane will Bayer Leverkusen zur dritten Kraft in der Bundesliga machen. Der Schweizer wünscht sich da vor allem eins: Mehr Konstanz.
SID
SID
von SID

Bundesligist Bayer Leverkusen verstärkt sich zur kommenden Saison 2022/23 mit dem iranischen Mittelstürmer Sardar Azmoun (27).

Der Torjäger wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Zenit Sankt-Petersburg nicht verlängern.

Azmoun erhält von den Rheinländern einen bis zum 30. Juni 2027 gültigen Vertrag. „Wir freuen uns sehr über diesen gelungenen Transfer. Sardar Azmoun ist seit Jahren einer der Topscorer der russischen Liga“, sagte Sportdirektor Simon Rolfes.

Rolfes: Azmoun hat „internationale Klasse demonstriert“

Der Iraner sei mit Zenit dreimal in Folge Meister geworden, "er hat regelmäßig Champions League gespielt und dabei auch auf allerhöchstem Niveau seine internationale Klasse demonstriert", ergänzte Rolfes.

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler sieht in dem 1,86 Meter großen Angreifer einen "vielseitigen, auf mehreren Positionen einsetzbaren Stürmer. Er ist sehr schnell, kopfballstark und hat ein gutes Gespür für Räume. Aber er ist nicht nur ein Torjäger, Sardar Azmoun bereitet auch viele Treffer vor und passt als kombinationsstarker Spieler hervorragend zur Werkself."

Für sein Heimatland hat Azmoun in 60 Länderspielen 39 Tore erzielt. Der Wechsel nach Leverkusen sei „ein Schritt vom besten Klub Russlands in eine der besten Ligen Europas“, so der Iraner.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: