Anzeige

Kehl verpasst BVB-Spiel

Kehl verpasst BVB-Spiel

Sebastian Kehl bleibt beim BVB-Auftritt gegen Freiburg dem Stadion fern. Im direkten Umfeld des künftigen BVB-Sportchefs gab es einen Corona-Fall.
Im Januar 2002 wechselt der Jung-Nationalspieler Sebastian Kehl vom SC Freiburg nach Dortmund. Dabei hatte er sich schon mit den Bayern geeinigt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Sebastian Kehl wird am Freitagabend beim Bundesliga-Spiel von Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg nicht im Signal Iduna Park sein. Stattdessen wird der Leiter der Lizenzspielerabteilung die Partie zu Hause am TV verfolgen.

Der Grund für Kehls Fehlen: Eine Person aus seinem direkten familiären Umfeld hat sich mit Corona infiziert. Kehl selbst wurde mehrfach negativ getestet, verzichtet aber aus Vorsicht auf den Stadionbesuch.

Kehl wird auch am Sonntagvormittag beim STAHLWERK Doppelpass nicht wie ursprünglich geplant zugegen sein. Verzichten müssen die Zuschauer auf den früheren Nationalspieler aber nicht, da er in die Sendung zugeschaltet und ausführlich Stellung beziehen wird.

Mit Roman Weidenfeller wird Kehl zudem im Studio von einem ehemaligen BVB-Kollegen vertreten.