Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Hoffenheim setzt langfristig auf Youngster Bischof

Bundesliga>

Bundesliga: Hoffenheim setzt langfristig auf Youngster Bischof

Anzeige
Anzeige

Hoffenheim-Juwel lässt Bayern abblitzen

Hoffenheim-Juwel lässt Bayern abblitzen

Bundesligist TSG Hoffenheim bindet Tom Bischof langfristig langfristig an sich. An der Nachwuchshoffnung waren unlängst auch der FC Bayern und offenbar auch Borussia Dortmund dran.
TSG Hoffenheim verlängert mit Bischof bis 2025
TSG Hoffenheim verlängert mit Bischof bis 2025
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Bundesligist TSG Hoffenheim hat Nachwuchshoffnung Tom Bischof langfristig an sich gebunden.

Das 16 Jahre alte Top-Talent, das zuletzt im Spiel bei Union Berlin (1:2) als jüngster Profi der TSG-Geschichte erstmals im Bundesliga-Kader stand, unterschrieb bis 2025.

Damit dürfte vorerst auch das Interesse zahlreicher Topklubs erloschen sein: Im vergangenen Jahr war nach SPORT1-Informationen auch der FC Bayern auf den zum wiederholten Male auf den Mittelfeldmann aufmerksam geworden, der 2015 aus der Jugend des TSV Amorbach nach Hoffenheim gekommen war.

Auch Borussia Dortmund soll Bischof bis zuletzt im Fokus gehabt haben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Tom ist ein enormes Talent, das trotz seines jungen Alters neben seinen außergewöhnlichen fußballerischen Fähigkeiten bereits über eine beachtliche Reife verfügt“, sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball: „Sollte nichts Unvorhersehbares geschehen, so ist bei ihm nicht die Frage, ob er einmal in der Bundesliga auflaufen wird, sondern wann.“