Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Marcel Sabitzer ein Flop? Berater reagiert auf Rummenigge-Kritik

Bundesliga>

FC Bayern: Marcel Sabitzer ein Flop? Berater reagiert auf Rummenigge-Kritik

Anzeige
Anzeige

Sabitzer ein Flop? Berater reagiert

Sabitzer ein Flop? Berater reagiert

Karl-Heinz Rummenigge kritisiert Marcel Sabitzer für seine schwache Hinrunde beim FC Bayern München. Nun äußert sich dessen Berater zur Thematik.
Marcel Sabitzer kam als Wunschspieler von Julian Nagelsmann zum FC Bayern, aber bisher passt das nicht zusammen. Sein Coach gibt ihm Rückendeckung.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach der öffentlichen Kritik von Karl-Heinz Rummenigge an Marcel Sabitzer hat sich nun dessen Berater Roger Wittmann zur Thematik geäußert. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Wenn man die Leistung von ihm in Leipzig beurteilt und sieht heute Bayern München, dann glaube ich schon, dass er viel, viel Luft nach oben hat“, gestand Wittmann bei Sky.

Zuvor hatte Rummenigge deutliche Kritik an Sabitzer geübt. Der Österreicher sei „ein Luxustransfer“ gewesen, meinte der ehemalige Bayern-Boss bei Sky, zudem habe er „den Kader nicht so verbessert, wie man sich das vorgestellt hat.“

FC Bayern: Berater verteidigt Sabitzer

Wittmann nahm seinen Schützling jedoch auch in Schutz, schließlich habe dieser keine Vorbereitung gespielt und müsse erst richtig in München ankommen.

Lesen Sie auch

„Da ist jetzt das erste halbe Jahr rum, er konnte keine Vorbereitung mitmachen in Bayern. Das war alles noch am letzten Tag“, sagte der Berater.

Zugleich machte Wittmann eine Ansage: Er sei sich sicher, dass sowohl die Bayern-Verantwortlichen als auch die Fans der Münchner in der Rückrunde „einen neuen Sabitzer sehen“ werden.

Sabitzer von RB Leipzig zum FC Bayern

Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler war kurz vor dem Ende der Sommer-Transferperiode von RB Leipzig zum FC Bayern gewechselt. Dort kam er in der Hinrunde auf 18 Pflichtspieleinsätze, stand jedoch nur fünf Mal in der Startelf.

Von Ende November bis Mitte Dezember wurde Sabitzer zudem von einer Wadenverletzung außer Gefecht gesetzt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: