Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Matthäus-Kritik: Upamecano wie "ein Fremdkörper"

Bundesliga>

Matthäus-Kritik: Upamecano wie "ein Fremdkörper"

Anzeige
Anzeige

Matthäus-Kritik: Upamecano wie „ein Fremdkörper“

Matthäus-Kritik: Upamecano wie „ein Fremdkörper“

Lothar Matthäus hat nach der peinlichen 2:4-Pleite von Bayern München in Bochum besonders Kritik an Dayot Upamecano und Lucas Hernandez geübt.
Matthäus kritisiert Hernandez und Upamecano
Matthäus kritisiert Hernandez und Upamecano
© AFP/SID/RONNY HARTMANN
SID
SID
von SID

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat nach der peinlichen 2:4-Pleite von Bayern München in Bochum besonders Kritik an Dayot Upamecano und Lucas Hernandez geübt. Upamecano sei beim Rekordmeister „noch nicht angekommen, aber er ist schon sieben, acht Monate da - wie lange soll er noch Zeit bekommen? Er macht keinen sicheren Eindruck, wirkt wie ein Fremdkörper“, sagte Matthäus bei einem Pressegespräch des Wettanbieters Interwetten.

Auch Lucas Hernandez, für den die Bayern eine Rekordablöse von 80 Millionen gezahlt hatten, sei sein Geld noch nicht wert: "Er war der teuerste Bayern-Spieler, da wird mehr verlangt". Das "Preis-Leistungs-Verhältnis" stimme nicht. Von Fehleinkäufen wollte der Fußball-Experte aber noch nicht sprechen. Upamecano war vor der Saison für 42,5 Millionen von Leipzig nach München gewechselt.

Die Bayern treten am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) im Champions League-Achtelfinale in Salzburg an. In der Bundesliga geht es am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) mit dem Heimspiel gegen den Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth weiter.