Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Jann-Fiete Arp kehrt nach Kiel-Leihe zurück

Bundesliga>

FC Bayern: Jann-Fiete Arp kehrt nach Kiel-Leihe zurück

Anzeige
Anzeige

Arp kehrt zu Bayern zurück

Arp kehrt zu Bayern zurück

Jann-Fiete Arp verlässt Holstein Kiel nach einer Saison und kehrt zum FC Bayern zurück. Sein Vertrag in München läuft noch bis 2024.
Der SV Sandhausen beendet die Saison mit einem Heimsieg gegen Kiel. Ex-Schalker Steven Skrzybski gelingt für die Störche aber der schönste Treffer des Tages.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Und schon ist er wieder da ...

Jann-Fiete Arp wird nach einer Saison zum FC Bayern zurückkehren. Das verkündete der 22-Jährige auf Instagram. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Rekordmeister hatte Arp im vergangenen Sommer an Holstein Kiel ausgeliehen. Das Engagement endet am 30. Juni. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In Kiel hatte Arp nur bedingt Fuß fassen können. Der Stürmer absolvierte 24 Spiele in der 2. Bundesliga, allerdings gingen nur zwei über die volle Spielzeit. Dabei schoss er zwei Tore, gab zwei Vorlagen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bei Bayern hatte Arp zuletzt in der zweiten Mannschaft gespielt. Ob er dort direkt wieder eingegliedert wird, ist noch offen.

Bei Instagram schrieb der gebürtige Bad Segeberger, dass er glücklich sei, „allen Widerständen zum Trotze ein Ergebnis erreicht zu haben, das uns die Chance gibt, mit einem Lächeln drauf zurückzublicken“.

Er bedanke sich „aus tiefstem Herzen für dieses Jahr und die Möglichkeit, Teil dieser besonderen Mannschaft gewesen zu sein. Ich wünsche jedem einzelnen Mitspieler, Mitarbeiter und Fan alles erdenklich Gute und besonders, dass ihr so bleibt, wie ihr seid. Ich werde euch vermissen.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: