Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Talent Torben Rhein macht den Abflug

Bundesliga>

FC Bayern: Talent Torben Rhein macht den Abflug

Anzeige
Anzeige

Bayern-Talent macht den Abflug

Bayern-Talent macht den Abflug

Bayern-Talent kehrt dem FC Bayern den Rücken. Der Rekordmeister kann dem Mittelfeldspieler keine Perspektive bei den Profis bieten.
Titel fix, Zeit für Talente: Julian Nagelsmann dürfte Paul Wanner, Josip Stanisic, Gabriel Vidovic oder Malik Tillman jetzt Chancen geben. Wer hat das Zeug, sich bei den Profis festzubeißen?
Kerry Hau
Kerry Hau

Er galt lange als großes Versprechen, Julian Nagelsmann ließ ihn in der Vorbereitung auf die nun abgelaufene Saison auch bei den Profis reinschnuppern – doch der Sprung in die erste Mannschaft des FC Bayern ist für Torben Rhein zu groß.

Deshalb wird der zentrale Mittelfeldspieler den Rekordmeister nach SPORT1-Informationen im Sommer nach fünf Jahren verlassen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Beide Parteien haben sich darauf geeinigt, das bis zum 30. Juni laufende Arbeitsverhältnis nicht zu verlängern. Rhein spielt in Nagelsmanns Plänen keine Rolle.

Hertha, Österreich oder Belgien?

Und nun? Wie auch die Bild berichtet, steht eine Rückkehr zu seinem Jugendverein Hertha BSC im Raum, den er 2017 für die Münchner verlassen hatte. Allerdings bekundeten in den vergangenen Monaten auch Vereine aus Österreich und Belgien Interesse an dem 19-Jährigen.

Lesen Sie auch

Der gebürtige Berliner war 2020 noch mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber als zweitbester U17-Spieler Deutschlands hinter Leverkusens Florian Wirtz prämiert worden. Seine Entwicklung stagnierte seither jedoch.

Hinzu kamen mehrere körperliche Rückschläge (Verletzungen, Coronavirus), weshalb Rhein zuletzt nicht einmal in der U23 der Bayern herausstach.

Seine Bilanz in dieser Saison: 17 Einsätze in der Regionalliga (4 Torbeteiligungen), 5 Partien für die U19 (0 Torbeteiligungen). Aus mangelnder Perspektive folgt nun der nächste Schritt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: