Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Hertha BSC: Magath und Boateng mit Kabinen-Zoff? Das sagt der Trainer

Bundesliga>

Hertha BSC: Magath und Boateng mit Kabinen-Zoff? Das sagt der Trainer

Anzeige
Anzeige

Zoff mit Boateng? Das sagt Magath

Zoff mit Boateng? Das sagt Magath

Vor der Relegation gegen den HSV geraten bei Hertha BSC offenbar Trainer Felix Magath und Kevin-Prince Boateng aneinander. Der 68-Jährige äußert sich nun selbst.
Hertha BSC rutscht durch die Last-Minute-Pleite in Dortmund noch auf den Relegationsplatz. Trainer Felix Magath stimmt die Leistung seiner Mannschaft jedoch positiv.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach Berichten der Bild lieferten sich Trainer Felix Magath und Kevin-Prince Boateng bereits vor der 0:1-Niederlage gegen Hamburger SV im Relegations-Hinspiel einen Disput in der Kabine. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Hat sich die Situation inzwischen verschärft? Zumal: Boateng hatte gegen den HSV über 90 Minuten auf der Bank gesessen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Hertha BSC: Dicke Luft zwischen Magath und Boateng?

„Das Thema ist kein Thema, zumal wir keinen Streit hatten. Prince lebt das Spiel auf dem Platz, auf der Bank und wenn er von der Bank kommt. Wir, Prince und ich, werden gemeinsam besprechen, wie er für unsere Hertha im Rückspiel am wertvollsten ist“, sagte Magath im Bild-Interview. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Lesen Sie auch

Er sei „davon überzeugt, dass Prince in Hamburg – und auch für die weitere Zukunft von Hertha BSC – ein entscheidender Faktor sein und bleiben wird“.

Wie die Bild berichtet hatte, habe sich Magath in der vergangenen Woche zwei Tage vor dem letzten Bundesliga-Spieltag bei Borussia Dortmund vor versammelter Mannschaft zu der Aussage „Ihr steigt ab“ hinreißen lassen, sofern seine Profis nicht den nötigen Einsatz zeigten.

Eine Aussage, die zunächst wenig verwerflich erscheint, Boateng aber offenbar dennoch höchst erregt reagieren ließ.

Boateng verärgert?

Das rief Altmeister Boateng auf den Plan, der eine Art Anführerrolle bei den Berlinern innehat: „Warum sagen Sie immer IHR? WIR würden alle absteigen“, wird der 35-Jährige von der Zeitung zitiert. Boateng habe darauf hingewiesen, dass das gesamte Trainerteam mit im Boot säße.

Bemerkenswert: Magath hatte seiner Mannschaft zuletzt wiederholt vorgehalten, an der prekären Situation und Abstiegsgefahr selbst schuld zu sein, die Dinge nun auch eigenständig regeln zu müssen.

Die jüngsten Aussagen in der Kabine mögen Boateng nun allzu sehr gekitzelt haben ...

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: