Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Robert Lewandowski: Entscheidung im Vertragspoker mit FC Bayern gefallen

Bundesliga>

Robert Lewandowski: Entscheidung im Vertragspoker mit FC Bayern gefallen

Anzeige
Anzeige

Lewandowski hat Entscheidung gefällt

Lewandowski hat Entscheidung gefällt

Im Vertragspoker um Robert Lewandowski ist eine wichtige Entscheidung gefallen. Der Superstar des FC Bayern will nicht verlängern.
Hasan Salihamidzic steht beim FC Bayern München in der Kritik, besonders seine Transferpolitik hat einen schweren Stand. Wir zeigen: Ist Salihamidzics Arbeit so schlecht wie sein Ruf?
Kerry Hau
Kerry Hau
Philipp Heinemann
Philipp Heinemann

Im Poker um Robert Lewandowski ist eine wichtige Entscheidung gefallen.

Der Superstar des FC Bayern will seinen Vertrag beim FC Bayern nach Informationen von SPORT1 nicht verlängern. Die Bild-Zeitung hatte zuerst von der Entwicklung berichtet. Der polnische Nationalspieler ist nur noch bis 2023 an den Rekordmeister gebunden. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bayern hatte in den vergangenen Monaten immer wieder betont, den Goalgetter halten zu wollen. Ein erstes Gespräch zwischen der Vereinsspitze und Lewandowskis Berater Pini Zahavi war aber ergebnislos verlaufen. Ein konkretes Angebot legte Bayern seinem Angreifer dabei nach SPORT1-Infos nicht vor.

Vergangene Woche hat Lewandowski den Bayern-Bossen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic mitgeteilt, dass er nicht über 2023 hinaus bleiben möchte. Ein Verkauf schon in diesem Sommer könnte damit wieder realistischer werden - auch wenn er von Klubseite zuletzt noch kategorisch ausgeschlossen wurde.

Lewandowski hat sich schon lange entschieden

Noch Ende April hatte Salihamidzic einen vorzeitigen Abschied verneint. Lewandowski habe einen Vertrag bis 30. Juni 2023, „das ist klar, wir werden jetzt darüber reden, was danach ist“.

Auch Vorstandsboss Oliver Kahn hatte auf eine Einigung gehofft: „Wir wollen, dass er möglichst lange beim FC Bayern München bleibt“, sagte der Ex-Profi jüngst im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1.

Beim FC Barcelona dreht sich das Transferkarussell auf Hochtouren. Die Katalanen stehen vor einem weiteren Umbruch. Wer soll gehen, wer kommen? Und wie ist das mit den knappen Kassen von Barca vereinbar?
05:03
Mit Lewandowski? Barcas spektakuläre Transfer-Pläne

Doch zu einem Verbleib wird es nun voraussichtlich nicht mehr kommen, Lewandowski hat seine Entscheidung schon vor Monaten getroffen.

Das Wunschziel des Bayern-Torjägers

Wie es nun weitergeht? Der FC Barcelona will Lewandowski unbedingt. Ein Vorteil für die Katalanen: Zahavi und Barca-Boss Joan Laporta kennen sich gut und haben sich bereits über Lewandowski ausgetauscht.

SPORT1 weiß: Der spanische Topklub ist für den Polen mehr als nur eine Option, er ist das Wunschziel.

Bei Bayern hat der 33-Jährige bereits alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Im Herbst seiner Karriere möchte Lewandowski nochmal eine neue große Herausforderung annehmen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: